1048€ Umsatz mit Sportwetten | Wettbilanz 01/2015

13 Feb
spotwetten strategisch gewinnen

© yiorgosgr – Fotolia.com

Hallo Freunde/Freundinnen der Sportwetten,

wie im Artikel „Sportwetten des Monats November 2014“ angekündigt werde ich neben meiner Lieblingswette des Monats dazu die jeweilige Monats- bzw. Jahresbilanz veröffentlichen (siehe Artikel Dezember 2014). Damit möchte ich zeigen, dass es grundsätzlich möglich ist, mit Sportwetten Geld zu verdienen. ABER, dass dies nur mit viel Arbeit und Disziplin zu erreichen ist. Zudem möchte ich damit die Höhen und Tiefen beim Sportwetten deutlich machen, denn nicht jeder Monat weist eine positive Bilanz auf. Gleichzeitig kann ich so mein eigenes Wettverhalten dokumentieren und den Erfolg oder natürlich auch den möglichen Misserfolg meiner Strategie aufzeigen.


Meine Lieblingswette des Monats Januar 2015

Das war natürlich der Sieg von Wolfsburg gegen Bayern als Auftakt der Rückrunde der Bundesliga. Wolfsburg spielt überzeugenden Fußball, geht aber natürlich dennoch als Underdog in diese Partie. Bayern wird höchst wahrscheinlich deutscher Meister, daran habe ich keine Zweifel. Ich sympathisiere auch eher mit den Bayern, aber die Quote von 6.5 auf einen Heimsieg von Wolfsburg, ergab nach meiner Analyse ein hervorragendes Chancen-Risiko-Verhältnis. Ich habe mit 49€ Einsatz einen Umsatz von 318,50€ erzielt, also einen Reingewinn von 269,50€ (siehe Abbildung)

sportwetten gewinn

Quelle: Screenshot mybet.de

Ich habe die Quote bei mybet* gespielt, weil es hier zusätzlich die Aktion „beat the bayern“ gibt. Bei einer 3-Weg-Wette von mind. 5€ gegen die Bayern erhält man 5€ für jedes Tor des Gegners. Bei vier Toren von Wolfsburg kommen so noch einmal 20€ als Gewinn obendrauf.


 

Wettbilanz im Januar 2015

Das Jahr 2015 starte ich aber er mit einer durchwachsenen Bilanz. Ich habe diesen Monat ausschließlich auf Fußballereignisse in den großen europäischen Ligen gesetzt. Die Wetten in der ersten argentinischen Liga (siehe ältere Beiträge) habe ich erst mal eingestellt. Wie in meiner Jahresbilanz geschrieben habe ich meine Bankroll, aus Gewinnen von 2014 und zusätzlichen Einzahlungen, auf 1250€ erhöht. Somit erhöhte sich (max.) Einsatzgröße pro Wette und damit wiederum auch der Monatsumsatz. Natürlich mit dem Ziel den Jahresgewinn ebenfalls zu steigern. Meine Bilanz sieht also wie folg aus.

Wettbilanz Januar 2015:

  • Bankroll: 1250€
  • Einsatz: 1000€
  • Umsatz: 1048,65€
  • Gewinn: 48,65€
  • Rendite: 4,64% (gemessen am Umsatz)

Es ist total verrückt, ich habe auch die Formel und die Spalten in der Exceltabelle fünfmal kontrolliert, aber ich habe tatsächlich auf den Cent/Euro genau 1000€ im Januar auf Fußballspiele gesetzt. Da ich im Jahresverlauf eine weitere Erhöhung der Bankroll plane habe ich mich dazu entschieden die Rendite bzw. die Gewinnangaben in Prozent auf den Umsatz und nicht wie in der Jahresbilanz gemessen an der Bankroll anzugeben. Dieser Wert ist zudem vergleichbarer mit der Performance von anderen Sportwettern und somit, meiner Meinung nach, aussagekräftiger. In der Auswertung meiner Wetten kann ich keine Fehler feststellen, das mittelmäßige Ergebnis liegt im Rahmen einer von mir erwarteten Varianz.

Nun bin ich selbst gespannt, wie es im Februar weiter geht, der Monatsanfang verlief bis jetzt sehr gut. Neben den Fußballwetten ist/ war natürlich ein Highlight des Februars der Super Bowl in Amerika.

Ich freue mich über Fragen, Anregungen in den Kommentaren. Zudem bin ich sehr an einem fachlichen Austausch mit anderen ambitionierten Sportwettern_innen interessiert.

Ich wünsche einen erfolgreichen Monat.


Werbungsportwetten-amazon-banner


Werbung

Johannes

Hi, ich bin Johannes. Ich bin nebenberuflich selbstständiger Webmaster, Investor und Betreiber dieses Blogs. Auf meinem Blog findest Du alles rund um das Thema unkonventionell aber seriös Geld verdienen/sparen/investieren im Internet. Eine Inspirationsquelle für Deine finanzielle Freiheit.

Abonniere meinen kostenlosen Newsletter (klick), um keinen Artikel mehr zu verpassen und Tipps und Informationen zu den Themen Geld sparen/verdienen/investieren zu erhalten.

Johannes

Hi, ich bin Johannes. Ich bin nebenberuflich selbstständiger Webmaster, Investor und Betreiber dieses Blogs. Auf meinem Blog findest Du alles rund um das Thema unkonventionell aber seriös Geld verdienen/sparen/investieren im Internet. Eine Inspirationsquelle für Deine finanzielle Freiheit.Abonniere meinen kostenlosen Newsletter (klick), um keinen Artikel mehr zu verpassen und Tipps und Informationen zu den Themen Geld sparen/verdienen/investieren zu erhalten.

6 thoughts on “1048€ Umsatz mit Sportwetten | Wettbilanz 01/2015

  1. Hallo Johannes,

    super interessanter Blog. Zeigt es doch, dass Sportwetten, richtig und mit Köpfchen betrieben, durchaus langfristig profitabel sein können.

    Voraussetzung ist, dass immer konsequent die Values gespielt werden und das Moneymanagement passt.

    Wolfsburg – Bayern ist das Paradebeispiel eines Value. Erstes Spiel nach der Winterpause, Zweiter gegen Erster kombiniert mit der bekannten Wolfsburger Heimstärke. Bei Pinnacle gabs unfassbare 7.5 auf den Heimsieg. Also da musste man ja unbedingt zugreifen.

    „Mybet“ mit der mit der „Beat the Bayern“ Aktion war ebenfalls eine attraktive Möglichkeit.

    Mit 5% des Kapitals hätte ich es zwar nicht angespielt (ich favorisiere die 2%) , hat sich aber im Nachhinein als richtig erwiesen.

    Wie sieht Dein Money Management aus? Spielst Du irgendeine Progression oder eher ein starres System?

    Viele Grüße und mach weiter so! – Guido

    • Hallo Guido,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Ja die 7.5q auf pinnacle war sehr interessant aber in diesem Fall bot die Aktion von mybet das größere Gewinnpotential. Zu deinen Fragen:
      Ich berechne vor jedem von mir ausgewähltem Spiel den Einsatz individuell, entsprechend der Wahrscheinlichkeit. Dazu habe ich eine eigene Formel entwickelt. Es ist also absolut kein starres System, ich würde es als individuelle Progression bezeichnen. So kann es auch sein, dass ich mal bis zu 8-9% der Bankroll auf ein Spiel setze. Hier muss jeder seine Philosophie finden. Ich verstehe den „2% Ansatz“ sehr gut, nur nach meiner Erfahrung ist das zu viel „Totes Kapital“, wenn du weißt was ich meine 😉
      Beste Grüße

  2. Hi!

    Das sieht doch schonmal nicht schlecht aus für den ersten Monat 😉 Interessant wäre noch zu wissen welche weiteren Wetten du im Januar platziert hast!?

    Grüße Max

    • Hey danke für deinen Kommentar,
      danke für deine Frage. Meine Strategie ist ganz klassisches Value-Betting! Na klar das wäre interessant, aber ich habe mit der Veröffentlichung der Tipps (auch im Nachhinein) nur schlechte Erfahrungen gemacht. Denn jeder muss seine eigene Strategie (die Details: Wahrscheinlichkeitrechnung, Einsatzformeln) entwickeln, viele haben aus meinen Tipps falsche Schlüsse gezogen und am Ende des Tage mehr Geld verloren aus gewonnen. Ich selbst habe schon „nachweislich“ lukrative Einsatzformeln nachgespielt und bin damit auf die Nase gefallen. Man muss einen Ansatz selbst entwickeln, anpassen und immer wieder optimieren damit er funktioniert. Ich möchte mit meinen Beiträgen anderen interessierten Sportwettern zeigen, dass es mit viel Disziplin/ Arbeit grundsätzlich möglich eine ganz ordentliche Rendite zu erzielen, aber immer auch mit einem entsprechenden Risiko.
      Zudem sind es so viele Wetten, bei den unterschiedlichsten Buchmachern, dass es auch den Rahmen eines Beitrags sprengen würde. 😉
      Deinen „Trading Ansatz“ finde ich interessant, also vor allem deine konsequente Umsetzung, deine Perfomance spricht hier ja sowieso für dich!
      Werde es weiter verfolgen.
      Beste Grüße

    • Okay das verstehe ich natürlich 😉 Danke für die ausführliche Antwort, ich werde deine Beiträge diesbezüglich mal im Auge behalten!

      Grüße Max

  3. Pingback: Geld verdienen mit Sportwetten | Wettbilanz 02/2015 | Netzjob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.