[Testbericht] „Passives Einkommen System“ von René Renk | Meine Erfahrungen

30 Jun
passives-einkommen-system-erfahrungen

Meine Erfahrungen mit dem passiven Einkommen System von René Renk

In diesem Artikel möchte ich meine Meinung und Erfahrung zum „passiven Einkommen System“ von René Renk mit Dir teilen. So wie Du es von mir kennst, werde Dir meine ganz ehrliche Meinung zu dem Online-Kurs mitteilen und folge dabei, im Sinne der Vergleichbarkeit, der Gliederung und Betrachtung der folgenden Punkte: Beginnen werde ich mit meinem Vorwissen zum Thema und meinem Zugang zum Produkt und zum Autor. Danach schaue ich mir den Umfang, die Vollständigkeit und inhaltliche Tiefe des Kurses an. Im Anschluss versuche ich möglichst objektiv die Umsetzung und Praxistauglichkeit zu bewerten. Ein wichtiger Punkt für eine evtl. Kaufentscheidung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis. Zum Abschluss erfährst Du, ob und für wen ich das passive Einkommen System von René Renk empfehle.

💡 hier mehr über das passives Einkommen System erfahren*

Das passive Einkommen System wird ja mit viel Marketing-tam-tam beworben, wollen wir mal schauen, wie umfangreich, hilfreich und seriös der Kurs überhaupt ist!? Schaue Dir meinen Artikel in Ruhe an, so kaufst Du nicht die Katze im Sack.

Alle Produkte die ich hier auf meinem Blog teste habe ich natürlich selbst gelesen bzw. durchgearbeitet. Ich verdiene seit 2013 Geld im Internet und traue mir zu, verschiedene Produkte inhaltlich zu bewerten. Mir geht es nicht vordergründig um die Provision, die ich bekomme, wenn Du ein Produkt über meinen Link kaufst, sondern um einen ehrlichen Review. Wenn ich ein Produkt absolut nicht empfehlen kann, dann kommt es gar nicht erst auf diese Webseite. Viele Produkte kann ich bedingt, also nur einer bestimmten Zielgruppe (z.B. blutigen Anfängern oder Fortgeschrittenen mit mehrjähriger Erfahrung etc) empfehlen und mache dies auch besonders deutlich, sodass Du mit meinem Testbericht vielleicht ein bisschen besser entscheiden kannst, ob das Produkt was für Dich ist.


💡 In diesem Video gebe ich Dir einen Einblick in das „passive Einkommen System“ … aber bitte lies Dir den Artikel bis zum Ende durch:


Mein Zugang und Vorwissen zum passiven Einkommen System

Ich bin über Kris Stelljes auf René Renk und sein passives Einkommen System aufmerksam geworden und habe mir gedacht, der wird doch nicht mit jemandem zusammenarbeiten, der unseriöse und überteuerte Produkte verkauft. Also habe ich mir den Kurs gekauft und angeschaut.

Ich selbst arbeite bisher nicht mit Affiliate Funnels, sondern betreibe Content-Marketing auf diesem Blog und meinen weiteren Webseiten. Das möchte ich an dieser Stelle nur mal klarstellen, ich habe und werde also die Inhalte nicht 1 zu 1 umsetzen – sondern möchte selbst einfach einen Einblick in diese Möglichkeit des Geldverdienens bekommen , auch weil ich weiß, dass viele meiner Leser sich dafür interessieren. Aber ich werde nun, nachdem ich mir den Kurs angeschaut habe einige Dinge daraus umsetzen (bzw. habe es schon getan, wenn dieser Artikel hier veröffentlicht ist)


„passives Einkommen System“ Testbericht: Umfang, Vollständigkeit und inhaltliche Tiefe

Ich habe mir das passive Einkommen System für 69€ + MWST gekauft und ein weiteres Modul „die Video-Blog-Strategie“ dazubekommen.

Das passive Einkommen System besteht aus 5 Modulen und zwei Bonus Modulen. Insgesamt sind in dem den Kurs 75 Lerneinheiten enthalten.

passives-einkommen-system-rene-renk-erfahrungen

Die Lern-Module des passiven Einkommen Systems von René Renk

Modul 1 – DEINE NISCHE UND PRODUKT WÄHLEN

Hier werden die Grundlagen des „Systems“ erklärt. Für Einsteiger sehr wichtig, denn wenn man das System umsetzen will, muss man seine Funktionsweise und das Potential verstehen. Für Fortgeschrittene sollte das aber nicht Neues sein.

Modul 2 – AFFILIATE FUNNEL UND EMAIL-MARKETING AUFSETZEN

Im zweiten Modul zeigt Dir René in Screencast-Videos, wie Du ein passives Einkommen System aufsetzt, und gibt Dir alle Dinge an die Hand, die Du dafür brauchst. Unter Umständen sind hier weitere Programme (z.B. ein Newsletter oder E-Mail-Marketing System) notwendig. Wenn Du aber bereits solche Programme nutzt, kannst Du diese auch nutzen (teilweise mit Einschränkungen) – ich mache das auch so. Sehr praxistauglich sind die vielen Vorlagen, das beschleunigt die Umsetzung ungemein.

Modul 3 – AUTORESPONDER-KAMPAGNEN AUFSETZEN

Im dritten Modul geht es um das Aufsetzen und Verfassen von Verkaufs-E-Mail. Da ich selbst gerade meinen Newsletter überarbeite und optimiere, konnte ich hier einige Dinge mitnehmen. Dieser Abschnitt ist gut aufgearbeitet und enthält wirklich nützliche Informationen. Es werden hier ebenfalls Vorlagen (etc.) zur Verfügung gestellt.

Modul 4 – TRAFFIC GENERIEREN (KOSTENLOS)

In diesem Modul zeigt Dir René mehrere Möglichkeiten, wie Du kostenlosen Traffic generieren kannst. Kostenlos ist immer so eine Sache, denn es kostet natürlich Zeit. Da ich selbst sehr aktiv und intensiv in diesem Bereich unterwegs bin (also Suchmaschinenoptimierung und organischer Traffic) kann ich sagen, dass die Inhalte keine „Geheimtricks“ verraten, sondern sich auf die Grundlagen beschränken, diese aber fundiert und anschaulich dargelegt und erklärt werden. Für blutige Anfänger auf jeden Fall sinnvoll – ich habe allerdings nicht viel Neues gelernt.

Modul 5 – TRAFFIC GENERIEREN (KOSTENPFLICHTIG)

In diesem Modul geht es um das Schalten von Werbeanzeigen (vornehmlich auf Facebook). Da ich selbst in diesem Segment nicht unterwegs bin, habe ich dieses Modul sehr aufmerksam verfolgt und mir viele Notizen gemacht. Hier ist es für mich natürlich schwer einzuschätzen, wie fundiert die Infos sind, da mir die Referenz fehlt, weil ich keinerlei Erfahrung in diesem Bereich habe. Von der Erstellung bis zum Retargeting ist auf jeden Fall alles dabei und es wird sehr vorbildlich und anschaulich erklärt.

Bonus-Module:

Insgesamt gibt es zwei Bonusmodule dazu:

Bonus 1 (Allgemein)

  • Cash-Back-System
  • YouTube-Follower-Strategie
  • Instagram-Follower-Strategie
  • Der Snap-Chat-Trick
  • Kostenlos Urlaub machen
  • Kostenlose Flüge + Upgrades
  • Andere Menschen beeinflussen
  • Exklusives Amazon-Knowhow

Im ersten Bonusmodul werden verschiedene Programme und teilweise wirklich pfiffige Kniffe für Online-Marketing und zum Geld sparen vorgestellt. Nicht alles werde ich davon umsetzen, aber ein paar Sachen sind wirklich super interessant. Ich würde jetzt nicht so weit gehen, dass ich sagen würde, dass sich allein durch diese Boni der Kurs lohnt … aber ich werde auf jeden Fall einige Sachen davon in den nächsten Monaten testen.

Bonus 2 (WordPress und OptimizePress)

In diesem und letzten Modul lernst Du, wie Du einen WordPressblog erstellst und einrichtest, von der Domainregistrierung zum „Aufräumen“ der WordPress Grundeinstellungen. Zusätzlich lernst Du in anschaulichen Videos, wie Du OptimizePress (Ein WordPress-Tool für Landing- und Salespages) installierst, einrichtest und richtig nutzt. Sehr gut und anschaulich erklärt.

💡 hier mehr über das passives Einkommen System erfahren*


Die Umsetzbarkeit und Praxistauglichkeit des „Passives Einkommen System“

Was ich in jedem Fall sagen kann, die Videos sind sehr anschaulich und verständlich aufbereitet. Sehr gut gefallen mir die logische Strukturierung und die Reduktion auf das Wichtigste. Die einzelnen Schritte sind sehr gut nachvollziehbar und man kann diese parallel umsetzen, die Videos immer wieder anhalten zurück skippen und sich auch unter den jeweiligen Videos Notizen machen.

Wenn es um die Praxistauglichkeit geht, dann geht es auch um die eigene Erwartungshaltung. Also welche Ergebnisse erwarte ich von dem Kurs und was bin ich bereit dafür selbst zu leisten!? Der Kurs wird ja mit viel Tam-Tam beworben, mich irritiert so etwas schon lange nicht mehr, das ist eben Marketing. Wichtig ist jedoch, was Du von dem Kurs erwartest und erwarten kannst. Meinem Eindruck nach, lehrt der Kurs Dir komprimiert und effektiv die Grundlagen zum Aufbau eines (teil)automatisieren Online-Affiliate-Business. Deine eigenen Ergebnisse werden davon abhängig sein, wie viel Vorerfahrung Du hast, wie schnell und effektiv Du in die Umsetzung kommst und vor allem, wie Du dich mit weiteren spezifischerem Wissen bezüglich deines konkreten Themas und Geschäftsmodells versorgst.

Was meine ich damit: Mal ein Beispiel dazu, das Modul 5 über die bezahlten Werbekampagnen liefert Dir alle wichtigen Grundlagen zu diesem Thema und macht Dich fit für die ersten Schritte. Doch wenn Du dein Business größer und profitabler aufziehen möchtest, dann brauchst Du Erfahrungen, die Du erst sammeln musst und höchst wahrscheinlich noch weitere spezifischere Information. Es wird also (meiner Einschätzung nach) notwendig sein, hier dann spezielle Kurse, Bucher und/oder Seminare über Facebook-Werbeanzeigen zu konsumieren. Denn das kann ein so allgemein gehaltener Kurs nicht bieten, das sollte Dir bewusst sein. Das ist keine Kritik am „passiven Einkommen System“, sondern hat etwas mit der Produktausrichtung und deiner Erwartungshaltung zu tun.


Das Preis- Leistungs-Verhältnis

Für mich ist bei Videokursen immer der spannendste Punkt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Wenn ich mir anschaue, was man bekommt: eine sehr anschauliche und umfangreiche Erklärung dieses automatisierten Affiliate-Business – nicht mehr nicht weniger. Dann empfinde ich den Preis von knapp 70€ (ohne MWST) als sehr fair. Der Kurs beinhaltet kein Spezialwissen, deckt aber das Thema sehr anschaulich ab und besticht durch seine die gute Struktur. Der Preis geht dafür in meinen Augen total in Ordnung. Allerdings sehr viel mehr würde ich dafür nicht ausgeben. Ich habe mir schon Videokurse angeschaut, die um die 200€ gekostet haben und inhaltlich nicht spezifischer waren (und es deshalb auch nicht auf meinen Blog geschafft haben). Ich kann für das passive Einkommen System eine Kaufempfehlung (für Einsteiger) vor allem wegen des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses aussprechen. Die Boni werten den Kurs tatsächlich zusätzlich auf.

💡 hier mehr über das passives Einkommen System erfahren*


💡 Fazit: Für wen ist das passive Einkommen System geeignet bzw. zu empfehlen?!

Der Vorteil des Kurse, dass er einen guten Überblick und einem das Rüstzeug für die ersten Schritte und Einnahmen mitgibt, ist auch sein gleichzeitiger Nachteil. Es wird kein Spezialwissen vermittelt ABER der Kurs kostet ja weitaus weniger als 100€ und hat in meinen Augen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich persönlich bevorzuge immer den autodidaktischen Prozess, aber ich weiß, dass es viele gibt, die wiederum das kompakte Wissen von Infoprodukten schätzen. Es ist ein gutes und umfangreiches Produkt. Du bekommst viele Vorlagen mit dazu und kannst so noch schneller in die Umsetzung kommen. Somit kann ich den Kurs mit guten Gewissen allen Anfänger im Online-Marketing empfehlen. Wenn Du bereits etwas fortgeschrittener bist, dann würde ich Dir eher Kurse zu einem spezifischerem Thema (deinem konkreten Problem) empfehlen.

 😯 Was Du in dem Kurs lernst:

  • wie Du ein System für ein automatisiertes Affiliate-Marketing aufsetzt
  • wie Du einen Marketing-Funnel erstellst, einrichtest und nutzt
  • Grundlagen im E-Mailmarketing und dem Einsatz von Autorespondern (automatisierten E-Mails)
  • Grundlagen im Facebook-Marketing
  • Wie Du eine Webseite + Verkaufsseiten aufbaust (von der Registierung bis zur Einrichtung)
  • Grundlagen im Aufbau von organischem (kostenlosem) Traffic

Der Kurs ist geeignet (meiner Meinung nach)

  • für alle Einsteiger, die fundiert lernen wollen, wie man Geld im Internet verdienen kann
  • auch für alle Fortgeschrittenen, die ihre Strategie verfeinern und insbesondere ihre E-Mailmarketing und ihre Salefunnel optimieren wollen

💡 Du bekommst über 70 Videos für umgerechnet weniger als 1€ pro Video (exkl. MWST). Diese kannst Du Dir immer wieder anschauen, selbst wenn Du das dort vorgestellte System nicht umsetzt oder setzen willst, so hast Du in jedem Fall Anleitungsvideos zum Schritt-für-Schritt Aufbau einer Webseite (von der Registierung bis zur Trafficgenerierung) und weitere Trafficstrategien, die Du für andere öder ähnliche Konzepte (dein eigenes Business) umsetzen kannst.

Den zweiten Kurs die „Videoblog-Strategie“ (gab es zum passiven Einkommen System von Rene Renk dazu) habe ich mir bisher noch nicht angeschaut. Informationen dazu folgen…



[Testbericht] „Passives Einkommen System“ von René Renk | Meine Erfahrungen
4.4 (88.57%) 7 votes
Johannes

Johannes

Hi, ich bin Johannes. Ich bin nebenberuflich selbstständiger Webmaster, Investor und Betreiber dieses Blogs. Auf meinem Blog findest Du alles rund um das Thema unkonventionell aber seriös Geld verdienen/sparen/investieren im Internet. Eine Inspirationsquelle für Deine finanzielle Freiheit.

Abonniere meinen ➡ kostenlosen Newsletter (klick), um keinen Artikel mehr zu verpassen und Tipps und Informationen zu den Themen Geld sparen/verdienen/investieren zu erhalten.

Für einen Blick hinter die "Kulissen" und ein paar privatere Einblicke besuche mich auf Instagram.
Johannes

Johannes

Hi, ich bin Johannes. Ich bin nebenberuflich selbstständiger Webmaster, Investor und Betreiber dieses Blogs. Auf meinem Blog findest Du alles rund um das Thema unkonventionell aber seriös Geld verdienen/sparen/investieren im Internet. Eine Inspirationsquelle für Deine finanzielle Freiheit. Abonniere meinen :arrow: kostenlosen Newsletter (klick), um keinen Artikel mehr zu verpassen und Tipps und Informationen zu den Themen Geld sparen/verdienen/investieren zu erhalten. Für einen Blick hinter die "Kulissen" und ein paar privatere Einblicke besuche mich auf Instagram.

9 thoughts on “[Testbericht] „Passives Einkommen System“ von René Renk | Meine Erfahrungen

  1. Da ist ja endlich der Bericht lieber Johannes.
    Ich habe bisher gezögert mir den Kurs zu kaufen da mir die Werbung schon zu aggressiv und präsent war und sowas ist eigentlich eher ein schlechtes Zeichen.

    Ich werde mir den Kurs wohl nicht zulegen da sich mittlerweile alle nur noch wiederholen. Said sein Kurs habe ich mir damals angesehen und seit dem hat jeder den selben Aufbau und den selben Inhal t, bis auf den Bonus in den meisten Fällen.

    • Hallo Marc,
      danke für dein Feedback und deine Meinung. Natürlich sind das keine neue Informationen, da gebe ich Dir vollkommen recht! Aber man muss da Rad auch wirklich nicht neu erfinden, wenn man Geld im Internet verdienen möchte.
      Beste Grüße und viel Erfolg
      Johannes
      ➡ zum Kurs von Said*

  2. Gut geschrieben Johannes. Ich habe das Produkt auch gekauft und kann es nur empfehlen. Wie oben schon erwähnt, super Preisleistungsverhältnis und auch für Anfänger sehr gut geeignet. Alles Liebe und Gute Roland

  3. Ich stehe solchen Video-Kursen auch eher skeptisch gegenüber. Insbesondere, wenn ziemlich reißerisch damit geworben wird, wie viel Geld man da angeblich pro Tag verdient. Ich denke die meisten Anbieter solcher Kurse verdienen in Wirklichkeit nur damit Geld, dass sie ihre Kurse unter die Leute bringen. Je aggressiver die Werbung und je größer die Summen, die man angeblich total einfach, verdienen soll, desto skeptischer werde ich.

    Ich verdiene mein Geld inzwischen seit 2009 Vollzeit im Internet und weiß wovon ich da rede…

    Ich lasse mich auch gern vom Gegenteil überzeugen aber das wird natürlich schwierig. Aber Geld in einen solchen Kurs investieren würde ich sicher nicht.

    • Hallo Dirk,
      besten Dank für dein Feedback. Ich kann dein Urteil bzw. deine Denkweise verstehen, ich habe zu Beginn meiner Selbstständigkeit ebenso gedacht… und das kommt ja auch nicht von ungefähr, denn 90% dieser Programme sind Murks, weil sie überteuert oder inhaltlich nutzlos sind – meitens sogar auch beides zusammen 🙁

      Ich kann nur sagen, dass ich für mich gelernt und erkannt habe, dass man Marketing und Produkt (als Kosument) unterscheiden sollte. Diese ganze Tam-Tam und Cha-ka-cha-ka ist halt Marketing. Es geht darum, die maximale Aufmerksamkeit zu erzeugen. Das kann man alles kritisch sehen… ich denke mir aber, wenn das Produkt wertstiftend und hilfreich ist und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat – geht das für mich in Ordnung (Meine Meinung).
      Absolut problematisch wird es, wenn die ganze Nummer eben eine Luftnummer ist – das ist klar.

      Für mich ein super Beispiel ist das Buch „Reicher als die Geissens“ (zum Buch*) – was für ein furchtbarer Titel! Ich hatte sofort RTL 2 Assoziationen und hätte mir das Buch NIEMALS gekauft, wenn es mir nicht zwei Menschen empfohlen hätten, deren Meinung ich ich sehr schätze… und siehe da: Es ist ein sehr fundiertes Buch, aus dem man wirklich viel Wissen (nicht nur Motivation etc) mitnehmen kann. Wenn man sich dann ein bisschen mit diesem Buch beschäftigt, erfährt man sehr schnell, dass der Titel aus einer Umfrage entstanden ist – also von der Zielgruppe selbst ausgewählt wurde – und am Ende einfach (gutes) Marketing ist. In einem Interview hat der Autor selbst hinzugefügt, dass er das Buch selbst nicht so genannt hätte und es auch nicht sein favorisierter Titel war – aber eben der, der die besten Conversion erzeugte.

      Sicher ist das ein kontroversen Thema und es ist ein schmaler Grat zwischen gutem Marketing und Bauernfängerei… am wichtigsten ist es aber meiner Meinung nach, dass der Kunde/Kosument realtistische Erwartungshaltungen hat und immer genau hinschaut und für sich bewusst selbst entscheidet.

      Ich kann nur sagen, dass ich auch mit etwas Abstand, weiterhin der Meinung bin, dass mein Artikel aufzeigt, was man wirklich beim „passiven Einkommen System“ bekommt und so – abseits vom Marketing des Kurses – besser entscheiden kann, ob der Kurs einem weiterhilft oder nicht…

      Beste Grüße
      Johannes

  4. Hallo Johannes,
    über Deinen Newsletter bin ich zu Renè Renk und dessen Webinar zum Online Startup System gekommen. Ich habe es mir angeschaut und es hat mich durchaus auch neugierig gemacht.
    Erwerben kann man es für 299,-€.
    Kannst Du mir sagen, ob bzw. worin der inhaltliche Unterschied zu dem von Dir erläuterten Passiven Einkommen System besteht?

    Gruß Kathrin

    • Hallo Kathrin,
      Das ist das „Folge-Produkt“ zum passiven Einkommen System. Meine Empfehlung: wenn es dich grundsätzlich interessiert schaue dir das „passive Einkommen System“ an – dort findest du 75 fundierte Lerneinheiten zu einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis und kannst auch damit schon dein kleines Affiliate-Business bauen und starten + ein paar weitere Tools (Email-Marketing-System) etc.. (falls du nicht schon eines hast).
      Viel Erfolg

  5. Hallo Johannes,
    habe mir eben das Webinar von Rene Renk angesehen. Ja es kommt doch eher als aggressive Verkaufstaktik rüber.
    Was ich mich frage ist, wie gross ist der Zeitaufwand effektiv, das ganze ins Rollen zu bringen und aktiv zu nehmen? 7 Tage…? Wenn ich sehe wie viele CD’s der Kurs beinhaltet, bin ich schon nur Tage damit beschäftig das Material zu studieren. Danach habe ich aber noch nichts umgesetzt und als Anfänger werden sicher das eine oder andere Problem auftauchen. Also da habe ich jetzt meine grössten Fragezeichen?

    • Hallo Jürg,
      Meine Empfehlung: wenn es Dich grundsätzlich interessiert, dann schaue Dir zuerst das passive Einkommen System an. Das zeigt dir alles sehr fundiert auf und hat ein bombastisches Preis-Leistungs-Verhältnis 👍 … siehe mein Erfahrungsbericht. Das Webinar ist dann der nächste (nicht verpflichtende) Schritt… Aber es ist schon notwendig sich intensiv und lange mit der Materie auseinanderzusetzen – anders geht es nicht. Ich habe über 2 Jahre gebraucht, bis ich nennenswertes Einkommen online verdient habe ( allerdings habe ich mir auch alles selbst beigebracht … Das dauert immer länger 😉)
      Viel Erfolg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.