Was Sie wirklich von bezahlten Onlineumfragen erwarten können

2 Okt

Bezahlte Onlineumfragen tauchen immer häufiger im Netz auf, wenn es um das Thema Online Geld verdienen geht. Oft wird damit geworben, wie viel Geld mit ihnen verdient werden kann – von mehreren tausend Euro ist dabei manchmal die Rede. Bei solchen Versprechen ist Vorsicht geboten. Diese Artikel machen falsche Hoffnungen und geben keinen guten Überblick über bezahlte Onlineumfragen. Zwar stellen Onlineumfragen einen ➡ netten Nebenverdienst da, dennoch ist das Beantworten von Onlineumfragen keine Vollzeitbeschäftigung, die zum Reichtum führt.

Dieser Artikel klärt darüber auf, was bezahlte Onlineumfragen sind, warum mit ihnen Geld verdient werden kann und warum sie ein praktischer Nebenverdienst sind. Außerdem werden Tipps zur Versteuerung und Datenschutzrichtlinien gegeben.


Werbung


 

Was sind bezahlte Onlineumfragen?

Immer mehr Marktforschungsinstitute nutzen derzeit das Internet, um nach Teilnehmern für  ihre Umfragen zu suchen. Nach der Anmeldung bei einem Umfragenanbieter erhalten die Teilnehmer in regelmäßigen Abständen die Umfragen des Panels. Die Dauer einer Umfrage ist von Umfrage zu Umfrage unterschiedlich. Mindestens 15 Minuten sollten jedoch für das Beantworten eingeplant werden. Anschließend erhalten die Teilnehmer Benachrichtigungen per E-Mail, sobald neue Umfragen verfügbar sind. Somit bleiben sie immer auf dem Laufenden. Dabei wird allerdings kein verbindlicher Vertrag mit den Marktforschungsinstituten eingegangen, sondern es kann an Umfragen teilgenommen, wann und wie oft Sie möchten. Wenn Lust oder Zeit fehlen, können Sie ohne Weiteres aufhören und sich von dem Portal abmelden. Sinnvoll ist es, sich auf Serviceportalen wie zum Beispiel ➡ SurveyBee anzumelden, die mit verschiedenen Marktforschungsinstituten zusammen arbeiten und Erfahrung mit diesen haben. Die Serviceportale sind eine extra Absicherung und sind außerdem hilfreich, da sie die wichtigsten Marktforschungsinstitute auf einer Seite aufzeigen und es erleichtern, sich bei diesen anzumelden. Nicht nur können Sie sich so einfach und schnell bei verschiedenen Marktforschungsinstituten anmelden und können sich sicher sein, dass diese seriös sind. Nur ausgewählte Umfragenanbieter schaffen es in das Angebot der Serviceportale. Gleichzeitig erhöht sich auch Ihr Verdienst. Bei je mehr Marktforschungsinstituten Sie sich anmelden, desto mehr Geld lässt sich natürlich auch verdienen. Vergleichen Sie immer die Verdienste und Gewinne der einzelnen Institute, bevor sie Umfragen beantworten. Bei den meisten Marktforschungsinstituten werden zunächst einmal Punkte gesammelt. Diese können ab einer gewissen Punkteanzahl gegen Gutscheine, Preise oder auch Bargeld eingetauscht werden. Was genau eingenommen wird, ist immer unterschiedlich und hängt sowohl vom Anbieter als auch von der Zeit ab, die benötigt wird, um die Umfrage zu beantworten.

Was Sie wirklich von bezahlten Onlineumfragen erwarten können

Quelle: tagxedo.com/app

 


 

Vorteile von bezahlten Onlineumfragen

Onlineumfragen sind sehr flexibel und sind weder an einen Ort oder eine Zeit gebunden. Besonders unter Studenten, Müttern oder Rentnern sind bezahlte Onlineumfragen daher sehr beliebt. So können Studierende zum Beispiel auf dem Weg zur Uni eine Umfrage bearbeiten und sich ein wenig Geld dazu verdienen. Alles, was zum Beantworten der Umfragen gebraucht wird, ist eine Internetverbindung und ein kompatibles Gerät wie Smartphone, Tablet oder PC. Durch den einfachen Zugang können auch Wartezeiten wie beispielsweise an der Bushaltestelle oder im Wartezimmer beim Arzt effektiv genutzt werden. Ein weiterer Vorteil von bezahlten Onlineumfragen ist, dass sie von zu Hause aus beantwortet werden können. Hierbei ist vor allem die flexible Zeiteinteilung ein großes Plus. Sobald etwas freie Zeit da ist, kann der PC eingeschaltet werden und an einer Onlineumfrage teilgenommen werden. Danach können die gewonnenen Punkte sofort eingetauscht werden. Wer viel Zeit übrig hat, kann viele Umfragen beantworten und somit mehr Geld verdienen. Die Themen der Umfragen sind keineswegs langweilig. Die bezahlten Onlineumfragen sind oft auf Ihr Profil und Alter zugeschnitten. Marktforschungsinstitute arbeiten eng mit großen Firmen zusammen. Daher werden oft Umfragen auftauchen, die Sie zielgenau zu Ihrer Meinung zu bestimmten Produkten befragen und sich mit dem Thema Konsumverhalten befassen. Aber auch andere Bereiche sind von hohem Interesse für Marktforschungsinstitute.


 

Warum Marktforschungsinstitute Sie für Ihre Meinung bezahlen

Die Globalisierung hat den Wettbewerb und die Konkurrenz zwischen Firmen noch mehr angetrieben. Besonders kleine und mittelständige Betriebe können sich kaum noch einen Fehltritt leisten. Jedes Produkt, das neu auf den Markt kommt und in das viel Zeit und Arbeit geflossen ist, muss gut bei den Kunden ankommen. Wenn dies nicht der Fall ist und der Umsatz stagniert, bedeutet das nicht selten das Ende der Firma.   Genau das ist der Grund, warum Firmen immer mehr für Marktforschung ausgeben, um ihre Kunden besser zu verstehen und ihren Bedürfnissen besser entsprechen zu können. Daher sind sie von Marktforschungsinstituten abhängig, denn diese liefern die benötigten Informationen. Um der Konkurrenz standzuhalten, zahlen Firmen viel Geld für die ersehnten Informationen über ihre Kunden. Vor allem große Firmen mit hohem Umsatz zahlen große Summen an die Marktforschungsinstitute, um weiterhin erfolgreich zu bleiben. So wurden alleine im Jahr 2012 mehrere Milliarden Euro weltweit in die Marktforschung investiert. Und die Tendenz für die Investitionen in die Marktforschung ist steigend. Allein in den letzten zehn Jahren hat sich die Zahl dessen, was Firmen ausgeben, verdoppelt.   Die Marktforschung ist heutzutage somit unabdinglich für die Entwicklung und Vermarktung von Produkten. Und da Marktforschungsinstitute viel Geld einnehmen und eine große Anzahl an Teilnehmern für aussagekräftige Ergebnisse benötigen, sind sie bereit, Geld für die Beantwortung von Umfragen zu bezahlen. Ein kleiner Nebenjob ist somit entstanden, von dem auch Sie profitieren können!


Werbung


 

Versteuerung und Datenschutzrichtlinien

Die Einnahmen durch bezahlte Onlineumfragen müssen generell nicht versteuert werden, wenn sie nicht die Grenze von 450€ monatlich überschreiten. Dennoch muss auch dieser Verdienst dem Finanzamt gemeldet werden.

Der ICC/ ESOMAR ist ein Internationaler Kodex für die Markt- und Sozialforschung und definiert die Richtlinien für Onlineumfragen. Wichtig ist vor allem die Wissenschaftlichkeit der Vorgehensweise der Marktforschungsinstitute. Darüber hinaus ist in diesen Richtlinien festgelegt, dass die Anonymität aller Daten stets gewährleistet sein muss und dass die Teilnahme  an den bezahlten Onlineumfragen freiwillig erfolgt. Das dürfte für Sie sicherlich von besonders großer Wichtigkeit sein.

Bei der Anmeldung für bezahlte Onlineumfragen bei den einzelnen Marktforschungsanbietern müssen in den meisten Fällen Name, E-Mail-Adresse und einige weitere persönliche Informationen, wie zum Beispiel das Geburtsdatum und Geschlecht, angegeben werden. Die Skepsis, wofür diese Daten verwendet werden, ist meist der Grund, der viele Menschen davon abhält, sich an bezahlten Onlineumfragen zu beteiligen und bei den Umfrageportalen anzumelden.  Damit Sie sich sicherer fühlen, können Sie sich zunächst bei Serviceportalen anmelden. So landen Ihre Informationen nur bei vertrauenswürdigen Marktforschungsinstituten. Im Allgemeinen dienen die Angaben dazu, die Teilnehmer einer bestimmten Zielgruppe zuzuordnen, damit zielgenaue Umfragen angeboten werden können.

In jedem Fall sind Sie durch die offiziellen Richtlinien für Onlineumfragen abgesichert. Ihre Adressdaten wie Name und E-Mail-Adresse werden umgehend von Ihren Angaben in der Umfrage getrennt. Dies entspricht dem Prinzip der Anonymität, dem die Marktforschungsinstitute bei bezahlten Onlineumfragen folgen müssen. Die Anonymisierung Ihrer Daten steht somit im Vordergrund und die Umfrageportale können aussagekräftige Ergebnisse sichern.

Abschließend lässt sich sagen, dass Onlineumfragen ein einfacher und sicherer Nebenverdienst sind. So können Sie etwas Geld sparen oder auch mal etwas mehr ausgehen. Reich werden Sie jedoch nicht durch Onlineumfragen. Alle Anbieter, die etwas anderes behaupten, sind mit Skepsis zu betrachten.

 Dieser Gastartikel wurde von SurveyBee geschrieben.


Wenn Du Geld mit Umfragen verdienen möchtest, dann kannst Du dir meine Auflistung empfehlenswerter Anbieter gern anschauen:

 ➡ Hier geht’s zu Online-Umfrage-Anbietern


Netzjob.eu abonnieren

Netzjob.eu abonnieren


Werbung

Johannes

Hi, ich bin Johannes. Ich bin nebenberuflich selbstständiger Webmaster, Investor und Betreiber dieses Blogs. Auf meinem Blog findest Du alles rund um das Thema unkonventionell aber seriös Geld verdienen/sparen/investieren im Internet. Eine Inspirationsquelle für Deine finanzielle Freiheit.

Abonniere meinen kostenlosen Newsletter (klick), um keinen Artikel mehr zu verpassen und Tipps und Informationen zu den Themen Geld sparen/verdienen/investieren zu erhalten.

Johannes

Hi, ich bin Johannes. Ich bin nebenberuflich selbstständiger Webmaster, Investor und Betreiber dieses Blogs. Auf meinem Blog findest Du alles rund um das Thema unkonventionell aber seriös Geld verdienen/sparen/investieren im Internet. Eine Inspirationsquelle für Deine finanzielle Freiheit.Abonniere meinen kostenlosen Newsletter (klick), um keinen Artikel mehr zu verpassen und Tipps und Informationen zu den Themen Geld sparen/verdienen/investieren zu erhalten.

3 thoughts on “Was Sie wirklich von bezahlten Onlineumfragen erwarten können

  1. Hallo Christoph,
    wieder ein schöner Artikel, dessen Aussagen ich soweit auch bestätigen kann. Mein absoluter Favorit ist momentan auch auch der Entscheiderclub. Auch wenn man manchmal „nicht geignet“ ist, so erfährt man das wenigstens realtiv weit am fang der Umfrage, nicht wie bei anderen, nach ca. 3-5 Minuten. Das hatte ich sehr extrem bei „Greenpanthera.com“ – da kann ich nur alle empfehlen, die Finger von zu lassen (ich habe darüber ein Video und einen Beitrag gemacht). Momentan fliege ich auch beim „Meinungsort“ recht häufig raus. YouGov finde ich recht niveaulos, dafür leider auch ganz mies bezahlt (meist 50 Cent je 8-10 minütige Umfrage). Einen weiteren große Vorteil an Onlineumfragen finde ich, dass sich auch Schüler (meist ab 14 Jahre) registrieren dürfen und daran teilnehmen dürfen. ich denke, das ist eine sehr interessante Zielgruppe.
    P.S. Dein Affiliatelink zum Meinungsplatz ist tot. Die anderen, die ich noch nicht hatte, werde ich auch noch testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.