Wie Du im Studium Geld verdienen kannst

29 Dez

Liebe Leser,

Geld verdienen ist natürlich immer ein essentieller Bestandteil des Lebens, aber während des Studiums doch noch mal im besonderen Maße. Für diese besondere Lebenssituation möchte ich drei verschiedene Möglichkeiten zum Geld verdienen während des Studiums aufzeigen. Dabei sind alle Methoden auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten der Studierenden abgestimmt. Zudem sind alle Ansätze 100% kostenlos. Also dann, los geht’s:

[1] Geld verdienen beim Recherchieren im Internet

Als Student_in benutzt man besonders häufig das Internet, um Zugang zu Informationen zu bekommen. Eine intensive Recherche endet meist in der Bibliothek bzw. bei dem gedruckten Buch. Dennoch stellt die Internetsuche einen wichtigen Punkt in der Recherchearbeit da, vor allem um Themen und Gebiete zu sondieren und um sich einen Überblick über die Bandbreite einer Thematik zu verschaffen. Zusätzlich nutzt man natürlich auch „privat“ bzw. in der Freizeit mehrfach täglich eine Internetsuchmaschine. Wäre es nicht toll, wenn man mit der Suche im Internet Geld verdienen könnte? Genau das ist mit Tixuma möglich. Einfach diesen Anbieter zum Suchen im Internet verwenden. Wenn man sich dort angemeldet hat, wird man anteilig an den Werbeeinnahmen des Anbieters beteiligt. Zusätzlich kann mit dem Werben von neuen Mitglieder mehr Geld verdienen.

Bei Tixuma anmelden* | mehr Informationen


[2] Geld verdienen mit Studienarbeiten

Alle Studierenden und natürlich auch alle ehemaligen werden noch oft an die vielen Stunden zurückdenken, die sie in die vielen Studien- und Hausarbeiten investiert haben. Man steckt in der Regel viel Kraft und Zeit in diese Arbeit, doch der Lohn dafür ist meist sehr spärlich. Eine richtige Würdigung der Arbeit findet meist nicht statt, ein Lob und eine gute Note oder die Zulassung zu einer Prüfung müssen als Lohn genügen. Dabei steckt doch in vielen, aber natürlich auch nicht allen, Arbeiten ein Potential für mehr. Das gilt im Besonderen für Abschlussarbeiten. Doch ist eine Arbeit einmal abgegeben bleibt meist keine Zeit mehr, um über eine Verbreitung bzw. Publikation nachzudenken. Sodass die Arbeit dann meist im Regal verstaubt oder in den Untiefen der Festplatte versinkt. Doch das muss nicht sein. Der Grin-Verlag bietet eine kostenlose Möglichkeit an die eigene Studien-, Haus- oder Abschlussarbeit zu veröffentlich. Mit der Provision für jedes verkaufte Exemplar kann man sich ein nettes passives Einkommen aufbauen. Der Prozess der Veröffentlichung ist weitestgehend automatisiert, macht also wenig Arbeit und nimmt nicht viel Zeit in Anspruch. Da die Hauptarbeit, das Schreiben des Textes schon geschehen ist, bietet diese Methode ein sehr gutes Aufwands-/ Ertragsverhältnis. Also warum die Studienarbeiten verstauben lassen, wenn man damit Geld verdienen kann.

Hier beim Grin Verlag anmelden* | mehr Informationen


[3] Geld verdienen mit Umfragen

Auch wenn das Studium vor allem nach der Umstellung auf Bachelor und Master zeitintensiver und stressiger ist als die meisten Menschen denken, so ist es aber doch so, dass man etwas freier über seine Zeit verfügen kann als in einem Full-Time-Job. Somit hat man auch mehr Möglichkeiten um im Intenet Geld zu verdienen. Dabei bietet bei den kostenlosen Möglichkeiten die Teilnahme an Umfragen das größte Verdienstpotential. Gleich zeitig gibt es aber auch eine Vielzahl von Anbietern. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass man mit Umfragen verhältnismäßig einfach gutes Geld im Internet verdienen kann. Allerdings gibt es auch sehr viele schlechte bzw. ungeeignete Anbieter im Internet. Ich kann aus meiner Erfahrung heraus nur zwei mit gutem Gewissen empfehlen, einen kostenlosen Anbieter und einen mit einer Anmeldegebühr aber auch einem höherern Verdienstpotential. Im Zusammenhang mit dem Thema des Artikels möchte ich mich aber auf den kostenlosen Anbieter beschränken. Hier kommt natürlich wieder ClixSense ins Spiel als „Allrounder“ zum Geld verdienen im Internet.  Neben Klicks kann man mit ClixSense vor allem mit Umfragen Geld verdienen.

Hier bei ClixSense* anmelden | mehr Informationen


So das waren jetzt die drei besten Möglichkeiten zum Geld verdienen im Internet neben dem Studium, alle Methoden wende ich selbst an und verdiene mir so ein gutes Nebeneinkommen. Bei Fragen, Ergänzungen und Kritik freue ich mich über Kommentare oder E-Mails.


Werbung:


Werbung

Johannes

Hi, ich bin Johannes. Ich bin nebenberuflich selbstständiger Webmaster, Investor und Betreiber dieses Blogs. Auf meinem Blog findest Du alles rund um das Thema unkonventionell aber seriös Geld verdienen/sparen/investieren im Internet. Eine Inspirationsquelle für Deine finanzielle Freiheit.

Abonniere meinen kostenlosen Newsletter (klick), um keinen Artikel mehr zu verpassen und Tipps und Informationen zu den Themen Geld sparen/verdienen/investieren zu erhalten.

Johannes

Hi, ich bin Johannes. Ich bin nebenberuflich selbstständiger Webmaster, Investor und Betreiber dieses Blogs. Auf meinem Blog findest Du alles rund um das Thema unkonventionell aber seriös Geld verdienen/sparen/investieren im Internet. Eine Inspirationsquelle für Deine finanzielle Freiheit.Abonniere meinen kostenlosen Newsletter (klick), um keinen Artikel mehr zu verpassen und Tipps und Informationen zu den Themen Geld sparen/verdienen/investieren zu erhalten.

2 thoughts on “Wie Du im Studium Geld verdienen kannst

  1. Und ich bin noch mitten in der Nacht aufgestanden, um am Kiosk Zeitungen zu verkaufen oder hab als Packerin bei einem Pressegrossisten gearbeitet. Ächtz. Nein, Scherz beiseite, das ist ja auch schließlich schon gefühlte 100 Jahre her und war vor dem Internet. Danke für die Aufstellung, das eigent sich schließlich auch für alle, nicht nur Studenten, die eben kleine Nebenjobs suchen.
    Guten Rutsch ins neue Jahr,
    Bella

    • Hallo Bella,
      vielen Dank für dein Kommentar, kleine „Offline Jobs“ gehören einfach zum Studium dazu. Toll ist eben an der „neuen Zeit, dass das Internet weitere Einkommensquellen bereithält.
      Viel Erfolg beim Geld verdienen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.