[-110 €] Mein Depot-Update + Asset Allocation | Mai + Juni 2018

12 Jul

aktien-depot-update-mai-juni-2018Liebe Leserin, lieber Leser, da ich es leider nicht auf die Reihe bekommen habe ein Update für den Mai zu veröffentlichen, werde ich das Depot-Update nun für Mai + Juni zusammenfassen. Wie gehabt werde ich Dir einen Einblick in mein Depot geben, wir schauen uns die Umsätze und die Wertentwicklung an.

Noch interessanter ist vielleicht der Blick auf die Asset-Allokation. Ich hoffe, dass Du für Dich etwas aus den regelmäßigen Updates mitnehmen kannst. In Zukunft werde ich die Updates immer nur noch quartalsweise veröffentlichen.

Bei Fragen, Ergänzungen und sachdienlichen Hinweisen freue ich mich über einen Kommentar.



Meine Depotumsätze im Mai + Juni 2018

Käufe und Verkäufe

Im Mai habe ich die Umstellung meines Depots abgeschlossen. Ich habe ich von allen Einzelaktien, außer Berkshire Hathaway getrennt und in ETFs umgeschichtet. Konkret betraf das im Mai meine E.ON und RWE-Aktien. Das Geld wurde in den MSCI Emerging Markets ETF investiert.

Im Juni habe ich neues Geld in den MSCI World ETF und meinen Emerging Markets ETF investiert, insgesamt gut 8.000 €. Meine Strategie sieht vor, dass ich zweimal im Jahr, im Juni und Dezember, bis dahin angespartes Geld in mein Aktiendepot investiere. In welche meiner 5 Positionen ich investiere entscheidet die Vorgabe meiner Asset-Allocation [siehe Abschnitt Asset-Allocation]. Reicht das neue Investment nicht aus, um die ZIEL-Verteilung herzustellen, dann werde ich das über Rebalancing lösen.

Ausschüttungen und Dividenden

Ende Juni habe ich von meinen quartalsweise ausschüttenden Global ETFs zwei Ausschüttungen erhalten. Insgesamt 21,62 € hat der MSCI Emerging Markets ETF und 40,06 € der MSCI Word ETF ausgezahlt. Das macht in Summe eine Ausschüttung von immerhin 61,68 €. Noch ist das nicht mehr als ein Taschengeld, aber es ist ein Anfang und die Zinskuh wird stets weiter gefüttert.

depot-umsaetze-mai-juni-2018

Meine Depot-Umsätze im Mai und Juni 2018


Meine Depotperformance im Mai + Juni 2018

Der Mai und Juni 2018 gehörten definitiv zu den turbulenteren Zeiten an der Börse. Am Ende bleibt ein Buchverlust von knapp -110 €. Dabei musste der MSCI EM ETF mit -325,22 € am meisten Federn lassen, gefolgt von meiner XETRA-Gold-Position. Am besten performt hat der S&P 500 ETF mit +178,41 € und der MSCI Word ETF mit +157,36 €. Ich bin gespannt, wie sich das dritte Quartal 2018 darstellen wird.

depot-performance-mai-juni-2018

Meine Depotperformance im Mai + Juni 2018

 

Im Mai und Juni lag mein Depot etwas gleich auf mit der Bechmark (33% S&P500, 33% EuroStoxx, 33% DAX), langfristig liegt mein Depot aber knapp 10% zurück, was vor allem an dem „Hin- und Her“ mit Einzelaktien und dem großen Goldanteil liegt.

depot-chart-mai-juni-2018

Die Entwicklung meines Depots im Vergleich zur Benchmark


Meine Asset-Allocation Anfang Juli 2018

Mit der neuen Investition im Juni, konnte ich den Aktienanteil in meinem Depot auf 33% steigern, zum Ziel von 50% fehlt aber immer noch eine ganze Menge. Die große Herausforderung und Zielstellung für die nächsten Monate besteht in der Reduzierung meines Anteils der Hoch-Risiko-Anlagen (z.B. Crowdinvesting, P2P-Kredite und Kryptowährungen), der Anteil von 27 ist noch deutlich zu groß, das Ziel sind 10%.

asset-allocation-mai-juni-2018

Die aktuelle Asset-Allocation meines bescheidenen Vermögens (Stand Juli 2018)

 

Die Asset-Allocation innerhalb meines Depots dagegen sieht sehr gut aus. Ich habe durch die Nachkäufe und Umschichtung annähernd den Zielzustand erreicht. Das ist ein gutes Gefühl, an dieser Verteilung werde ich mittelfristig erst einmal nichts ändern. Änderungen sind aber auf der Gesamtebene geplant, dazu aber in den nächsten Updates mehr.
Ebenfalls aufgrund der Nachkäufe ist mein Cashbestand auf magere 5% zusammengeschrumpft, aber das ist kein Problem.

asset-allocation-depot-mai-juni-2018

Die Aufteilung innerhalb meines Depots hat fast die Zielzustand erreicht

 

Auf dem Verrechnungskonto für mein Depot wird eh nur das Geld für meine halbjährigen Depotnachkäufe gebunkert, also alles so, wie es sein soll. Aktuell überlege ich, ob ich meinen gesamten Aktien-Anteil von 50% auf 60% oder 70% erhöhen sollte, diese Überlegung ist aber noch nicht abgeschlossen.


💡 Meine Empfehlung für ein Online-Depot:

Ich selbst habe ein Depot bei meiner Hausbank eröffnet und ein zweites Depot bei Comdirect*. Wenn Du auch ein Depot eröffnen möchtest – dann suche Dir das für Dich passende und beste Depot heraus:






Werbung

Warum ich am Kapitalmarkt investiere?

Mein Ziel ist mit ca. 50 Jahren (in 20 Jahren) die finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen. Unabhängigkeit vor allem von dem Zwang für Geld arbeiten zu müssen und einer staatlichen Altersversorgung. Ich möchte in dem größtmöglichen Maße selbst über meine Zeit bestimmen können. Dafür stecke ich viel Zeit und Geld in Aufbau eines (nebenberuflichen) Online-Business. Parallel investiere ich die Überschüsse in Aktien und andere Wertanlagen. Ich möchte an der Produktivität und Wertschöpfung der Weltwirtschaft beteiligt sein und nach meinen Möglichkeiten davon profitieren. Für mich besteht die größte Herausforderung darin, eine Balance zwischen Investments ins eigene Geschäft und Investments am Kapitalmarkt zu finden. Derzeit investiere ich den größten Teil ins Business.


Risikohinweis und Disclaimer:

Der Handel mit Finanzprodukten (z.B. Devisen, Differenzkontrakte, Aktien, ETFs, Optionen, Optionsscheine, Zertifikate oder Binäre Optionen usw.) ist mit einem hohen Risiko verbunden und daher nicht für sicherheitsbewusste Anleger geeignet. Begreifen Sie, dass sie stets eigenverantwortlich handeln, auch wenn Sie z.B. Copy-Trading oder Handelssignale nutzen, die Entscheidung liegt immer in Ihrer Verantwortung.

Berücksichtigen Sie stets ihre Ziele beim Investieren oder Spekulieren mit Finanzprodukten und überprüfen Sie diese mit Ihrer Risikobereitschaft, Ihren Fachkenntnissen und Erfahrungen auf diesem Gebiet, bevor Sie mit dem Online-Handel beginnen.



[-110 €] Mein Depot-Update + Asset Allocation | Mai + Juni 2018
4.5 (89.33%) 15 votes
Johannes

Johannes

Hi, ich bin Johannes. Ich bin nebenberuflich selbstständiger Webmaster, Investor und Betreiber dieses Blogs. Auf meinem Blog findest Du alles rund um das Thema unkonventionell aber seriös Geld verdienen / Geld sparen / Geld vermehren im Internet. Eine Inspirationsquelle für Deine finanzielle Freiheit.

Abonniere meinen ➡ kostenlosen Newsletter (klick), um keinen Artikel mehr zu verpassen und Tipps und Informationen zu den Themen Geld sparen/verdienen/investieren zu erhalten.

Für einen Blick hinter die "Kulissen" und ein paar privatere Einblicke besuche mich auf Instagram.

Ergänzend zu meinen Blog betreibe ich auch einen YouTube-Kanal. Ich würde mich freuen, wenn Du meinen Kanal abonnierst.
Johannes

4 thoughts on “[-110 €] Mein Depot-Update + Asset Allocation | Mai + Juni 2018

  1. Hallo Johannes, danke für deine Ausführungen. Was mich interessieren würde, wie bist du genau im Bereich der Edelmetalle (Gold/Silber – Barren/Münsen – Optionen?) und im risikoarmen Anteil aufgestellt? Bei den Aktienen verfolge ich eine ähnliche Strategie wie du, wobei ich auch noch einige Bluechips und Optionsscheine halte. Allerdings plane ich eben auch mein Gesamtportfolio durch Edlemetalle und eben auch „risikoarm“ zu diversifizieren und freue mich daher auf sinnvolle Ratschläge und hoffe auf deine Erfahrungswerte.

    Viele Grüße aus Berlin

    • Hallo Frank,
      danke für deinen Kommentar.
      Bei Edelmetallen ist alles gemischt dabei. Ich habe einen kleinen Teil physisch, als kleine Barren oder Münzen. Den größten Teil halte ich als XETRA-Gold Position im Depot. Für mich gehören Edelmetalle (eigentlich zu 90% Gold) zu meiner Asset-Allocation dazu, sind für mich aber vor allem eine Rebalancing-Position. Ich bin kein Gold-Jünger inkl. der ganzen Währungskrisen-Hyperinflations-Theorien. Aktuell halte ich ca. 10% in Edelmetallen, ich werde aber wahrscheinlich in mit steigendem Gesamtvermögen auf 5% reduzieren.
      Zum „risikoarmen Anteil“: Aktuelle besteht dieser aus einem alten Sparkassen-Prämien-Sparvertrag und ansonsten zu 90% aus Tagegeld. Ich überlege gerade, ob ich mir hier mit Weltsparen oder Zinspilot eine Festgeld-Leiter mit europäischem Festgeld bauen sollte. Dieser Überlegungsprozess ist noch nicht abgeschlossen. Ein Teil sollte aber immer liquide sein, da bei mir der risikoarme Anteil auch als Reserve bzw. finanzieller Schutz dient. Auch hier möchte ich den aktuellen Anteil von derzeit 30% mit steigendem Vermögen auf ca. 15-20% reduzieren, und dabei gleichzeitig den Aktienanteil (bzw. ETF-Anteil) erhöhen.
      Beste Grüße ins schöne Berlin
      Johannes

  2. Hallo Johannes,
    ich möchte mich gerne als ETF-Sparer etablieren. Mir geht es darum mehr Zinsen zu machen als auf einem Tagesgeldkonto möglich ist. Empfiehlst du da sichere Anlagen wie z.B. Rentenfonds? Gold und andere Edelmetalle sind mir zu sehr risikobehaftet.
    Danke im Vorfeld
    Gruß
    Michael

    • Hallo Michael,
      ich darf und möchte Dir keine Anlageempfehlung geben.
      Daher kann ich nur sagen, was ich mache / bzw. machen würde 😉

      Wenn Du ETFs, als die Produtke deiner Wahl auserkoren hast und einen Anlagehorizont von mind. 5 Jahren hast (besser > 10 Jahre), dann empfehle ich Dir Dich mit dem Welt-Portfolio von Gerd Kommer zu beschäftigen. Je nach Größe deines Anlagebetrags kannst Du mit 1-2 breit gestreuten ETFs z.B. 70% MSCI WORLD und 30% MSCI Emerging Market starten und bist damit breit diversifiziert. Ich selbst investiere (außer XETRA-Gold) nur in Aktienfonds, siehe meine Depotupdates.

      Rentenfonds auf ETF-Basis finde ich nicht sonderlich spannend (aber das ist meine ganz persönliche Meinung). Wenn Dich Edelmetalle nicht interessieren, dann lass diese einfach weg. Auch ich werde meinen Goldanteil mittelfristig auf 5% reduzieren. Wenn Du es ganz simple halten möchtest, dann kannst Du Dir auch mal den ARERO Welt-Fond (Aktien-Renten-Rohstoffe) anschauen, ich selbst bin darin NICHT investiert, aber er ist meiner Meinung nach einen Blick wert. Beinhaltet aber auch einen kleinen Anteil an Rohstoffen!

      Ich wünsche Dir maximalen Erfolg
      Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Pflichtfelder

*

* Zustimmung zur Datenspeicherung nach DSGVO