Clixsense – Mein passives Einkommen im Mai 2016

Liebe ClixSense-JĂŒnger 😀 Wie kann man einen neuen Monat besser beginnen, als mit dem Blick auf die Affiliate-Statistik? Eigentlich bleibt mir gar nicht viel zu sagen. ClixSense lĂ€uft und lĂ€uft… Die passiven Verdienste sind allerdings weiter gesunken, aber weiterhin stabil ĂŒber 100$. Ehrlich gesagt war mein Ziel zur JahreshĂ€lfte 5$ am Tag mit ClixSense zu verdienen, danach sieht es aktuell nicht aus. Der durchschnittliche Tagesverdienst ist wieder unter 4$ gesunken.

Quelle: Screenshot clixsense.com
Quelle: Screenshot clixsense.com

Die Sales und vor allem die Offers haben im Mai geschwĂ€chelt. Die Anmeldungen sind leider auch leicht rĂŒcklĂ€ufig. Ich denke, das liegt vor allem am frĂŒhlingshaften Wetter. Denn auch die Besucherzahlen meines Blogs stagnieren. Hinzu kommt, dass der Anteil der Zugriffe von mobilen EndgerĂ€ten auf meinem Blog weiterhin deutlich ansteigt. Das ist zwar gut, vor allem weil es zeigt, dass meine Pagespeed-BemĂŒhungen FrĂŒchte tragen. Aber die Conversionrate auf mobilen GerĂ€ten ist natĂŒrlich deutlich schlechter, zumal die Bedienung von ClixSense auf einem mobilen EndgerĂ€t eine Zumutung ist.

Quelle: Screenshot clixsense.com
Quelle: Screenshot clixsense.com

Was mich immer wieder zum GrĂŒbeln bringt, ist die geringe AktivitĂ€tsrate meiner Referrals. Auch wenn die Anzahl der Neuanmeldungen schwankt, so kommen doch steitig neue Mitglieder dazu. Ich habe bisher weit ĂŒber 1000 Referrals geworben (ca.) 50% allein mit diesem Blog, aber wenn ich mir meine Affiliate-Statistik (siehe Abb.) anschaue, dann sieht das doch recht traurig aus. TĂ€glich sind auch nur 50-60 Referrals aktiv, die haben erkannt, wie einfach man sich mit ClixSense etwas dazu verdienen kann 🙂

Warum sind und werden die allerwenigsten der Referrals aktiv? Liegt das am vermeintlich geringen Verdienst (ca.) 60-100$/Monat oder an einer unzureichenden Beschreibung/ ErklĂ€rung in meinem ClixSense Erfahrungsbericht? Ich habe mir vorgenommen meinen Artikel ĂŒber Clixsense etwas zu ĂŒberarbeiten, das wird auch mal Zeit, schließlich ist das einer meiner ersten Artikel, die ich ĂŒberhaupt fĂŒr diesen Blog geschrieben habe.

Wenn Du Dir ganz easy etwas Geld dazu verdienen möchtest, dann solltest Du Dir ClixSense auf jeden Fall mal anschauen. Wenn Du Dich (so wie ich) nur fĂŒr passives Einkommen interessierst, dann ist ClixSense, wegen des Affiliateprogramms, ebenfalls interessant!

➡ Hier direkt kostenlos registrieren* | oder zum Erfahrungsbericht


💡 So geht’s: Bis zu 150€ am Tag OHNE Startkapital!

Lerne, wie Du mit System und Strategie ohne Startkapital und ohne eigene Webseite ein (Neben)Einkommen im Internet aufbauen kannst! Online Geld verdienen ist möglich – aber nur mit System.

Schau Dir JETZT dazu das Video* an:

… oder lies Dir meinen ausfĂŒhrlichen Bericht dazu durch: 🎁 Bonus: Ich unterstĂŒtze Dich bei der Umsetzung – kostenfrei!
FĂŒr mehr Infos klicke jetzt hier.


Bei Links in diesem Angebot handelt es sich um sog. Affiliate-/Werbelinks. FĂŒr jeden Kauf oder jede Anmeldung ĂŒber einen Affiliate-Link erhĂ€lt der Webseitenbetreiber eine Provision. FĂŒr den Nutzer entstehen dabei KEINE zusĂ€tzlichen Kosten.

Dr. Johannes Christoph

2 Gedanken zu „Clixsense – Mein passives Einkommen im Mai 2016“

  1. Sehr interessant, bei mir ergibt sich ein ganz anderes Bild.

    Von 2100 direkten Referrals sind nur noch 150 aktiv. DafĂŒr sind in meiner Downline ĂŒber 1000 aktive Refs.

    1. Hallo Adrian,
      ja das ist tatsĂ€chlich interessant. Wow 2100 geworbene Referrals, das ist echt gut! Deine Refs sind also mehr so die Networker – das ist gut, denn in den 8 Ebenen liegt langfristig betrachtet ein enormes Potential!
      Viel Erfolg weiterhin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der Checkbox erklĂ€ren Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite (https://www.netzjob.eu) einverstanden. Um die Übersicht ĂŒber Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail sowie Kommentar und Zeitstempel Ihres Kommentars (Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert). Sie können Ihre Kommentare spĂ€ter jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner DatenschutzerklĂ€rung.