So geht’s: Arbeiten von Zuhause und Geld verdienen

28 Mrz

Du möchtest von Zuhause arbeiten? Dann bist Du hier genau richtig. In diesem Artikel zeige ich Dir welche Möglichkeiten für das Arbeiten von Zuhause gibt. Wir schauen uns aber nicht nur die Potentiale an, auch auf die möglichen Nachteile vom Arbeiten von Zuhause möchte ich eingehen.

Ich versuche alle generellen Ansätze und viele Plattformen und Programme vorzustellen, aber natürlich erhebe ich keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Daher bist Du herzlich eingeladen, weitere Möglichkeiten mit der Community in den Kommentaren zu teilen, aber bitte mit ehrlichem Erfahrungsbericht – nicht nur einfach den Link posten.

arbeiten-von-zuhause

In diesem Artikel stelle ich Dir verschiedene Möglichkeiten zum Arbeiten von Zuhause vor | © Flamingo Images – Fotolia.com

 

Fragen, Ergänzungen und alle weitere sachdienlichen Hinweise können ebenfalls gern in den Kommentaren geteilt werden.



Arbeiten von Zuhause – Grundsätzliche Möglichkeiten und Potentiale

Bevor wir uns die generellen erprobten Möglichkeiten zum Arbeiten von Zuhause anschauen, möchte ich Dir erst einmal die grundsätzlichen Ansätze aufzeigen, wie man im Home-Office Geld verdienen kann. Auf die Vorteile aber auch auf Nachteile gehe ich im letzten Abschnitt dieses Artikels genauer ein.

1 / Home-Office-Tage mit dem Chef vereinbaren

Eine spannende und ziemlich unterschätzte Möglichkeit von zu Hause zu arbeiten ist, dass man in Absprache mit dem Chef oder seinem Vorgesetzten einen gewissen Teil der Arbeit von zu Hause erledigen kann. Natürlich, ist das nicht in jedem Beruf möglich, aber ich denke hier gibt es sehr viel Potenzial. Viele Büroarbeiten können tatsächlich wunderbar auch außerhalb vom Arbeitsplatz erledigt werden. Ich bin fest davon überzeugt, dass man in fast Beruf, auch in eher praktischen Tätigkeiten, fallen in irgendeiner Form Innendienst oder Büroarbeiten an, diese kann man bei cleverer Handhabung wunderbar auch am heimischen Schreibtisch erledigen. Die moderne Technik inklusive von spezieller Software, die den Zugriff vom heimischen PC auf den Büro-PC zulässt, macht das möglich. Voraussetzung hierfür ist auf der einen Seite Selbstdisziplin des Arbeitnehmers und auf der anderen Seite das nötige Vertrauen des Arbeitgebers. Natürlich muss man grundsätzlich der Typ dafür sein, aber i.d.R. wird der Kontrollzwang des Vorgesetzten eher der limitierende Faktor sein.

2 / Im eigenen Berufsfeld nebenberuflich selbstständig machen

Eine weitere gute Möglichkeit, um von zu Hause arbeiten zu können ist eine nebenberufliche Selbstständigkeit zu starten. Dabei bietet es sich an, eine Dienstleistung (oder Ähnliches) aus dem eigenen Berufsfeld auszuwählen und sich damit einen Nebenerwerb aufzubauen. Mittelfristig kann das Ziel sein, die Arbeitszeit im Hauptberuf (Angestelltenverhältnis) zu reduzieren und in der freigewordenen Zeit die Vorzüge des Arbeiten von Zuhause zu genießen. Dazu bedarf es aber einer besonderen Anstrengungen in der Anfangsphase, denn hier muss man in der Regel neben dem Vollzeitjob seine Freizeit für den Aufbau der nebenberufliche Selbstständigkeit opfern.

3 / Das Hobby zum Beruf machen

Wenn du schon mehrfach darüber nachgedacht hast von Zuhause zu arbeiten aber dein Berufsfeld das partout nicht hergibt, dann schau mal ob nicht eines deiner Hobbys dafür geeignet ist damit etwas Geld zu verdienen. Es hat nicht nur Vorteile, wenn man sein Hobby zum Beruf (sei es auch nur als Nebenerwerb) macht, aber es bietet auf der anderen Seite durchaus gute Möglichkeiten die Vorteile des Arbeiten von Zuhause kennen zu lernen und zu nutzen. Auch hier gilt es kreativ zu sein. Viele Tätigkeiten und Hobbys beinhalten meist Aufgaben, die man durchaus im Home -Office erledigen kann.


Werbung


15 Möglichkeiten, wie man von Zuhause Arbeiten und Geld verdienen kann

nehmen den generellen Möglichkeiten von Zuhause arbeiten zu können, möchte ich dir folgenden verschiedene konkrete Möglichkeiten sowie Plattformen und Anbieter vorstellen, mit denen aus dem Home-Office aus Geld verdienen kannst. Du findest hier Möglichkeiten die du sowohl online als auch offline ausführen kannst. Generell würde ich dir empfehlen, die Potenziale der neuen Zeit zu nutzen und sich auf die online Möglichkeiten zu konzentrieren, denn Ortsunabhängigkeit ist hier im besonderen Maße gegeben.

1 / Arbeiten von Zuhause als virtuelle/r Assistent/in

Eine gute Möglichkeit, auch als Anfänger/in, für das Arbeiten von Zuhause ist das Tätigkeitsfeld der virtuellen Assistenten. Ein virtueller Assistent ist so etwas wie ein/e Onlinesekretär/in, die verschiedene Aufgaben für die Kunden übernimmt. Also eine ganz klassische Bürotätigkeit, die aber vom heimischen Schreibtisch (oder von sonst wo  auf der Welt) erledigt werden kann. Für den Start gibt es verschiedene Plattformen die Jobs für virtuelle Assistenten vermitteln, damit gelingt der Start leichter.

Einen tollen Überblick bietet das Video von Jan Schulze-Siebert auf YouTube, was ich hier gern mit Dir teilen möchte:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/evb7qxarVY4

2 / Das erste Geld mit Umfrage- / Marktforschungskampagnen verdienen

Eine sehr gute Möglichkeit in den Genuss des Arbeitens und des Geldverdienens von Zuhause zu kommen, ist die Teilnahme an Marktforschungskampagnen und bezahlten Umfragen. Dabei profitiert man davon, dass die Firmen viel Geld für Marktforschung ausgeben, da sie diese für die Weiterentwicklung ihrer Produkte benötigen. Firmen sind immer bestrebt ein Feedback für ihre Produkte oder Dienstleistung zu bekommen. Um aussagekräftige Daten zu erhalten werden Marktforschungsunternehmen beauftragt diese Daten zu erheben. Alle Daten werden natürlich anonymisiert ausgewertet, mehr Informationen findest du hier.

Wir als Konsumenten und Nutzer können davon profitieren, denn die Firmen geben sehr viel Geld für Marktforschung aus. Doch wie funktioniert das jetzt, also wie kann man damit Geld verdienen?

Das ist eigentlich ganz einfach. Man meldet sich bei einem, besser bei mehreren, Umfrage Portalen und Meinung Forschungsplattformen an, das ist natürlich kostenlos. Nach der Registrierung füllt man sein Profil aus und wartet auf entsprechende Aufträge. Bei den Aufträgen handelt es sich meist um einfache Marktforschungserhebungen, die man in wenigen Minuten ausgefüllt hat. Als Vergütung erhält man entweder direkt eine kleine Bezahlung oder Punkte, die dann intern in Auszahlungen oder Gutscheinen (zum Beispiel Amazon) eingetauscht werden können. Der große Vorteil von bezahlten Umfragen ist die Flexibilität, man kann die Umfragen immer dann ausfüllen wenn man gerade Zeit hat. Ich empfehle, das Ausfüllen der Umfragen in den Alltag zu integrieren und z.B. bei Wartezeiten oder abends beim Fernsehen schon auf der Couch die Aufträge abzuarbeiten.

💡 Mein Tipp: wenn man sich bei mehreren Anbietern anmeldet kann man sich eine gute Auftragslage sichern.

Umfragen

nicequest-online-umfragen
NiceQuest (Neuer Top-Anbieter)


meinungsstudie-umfragen-geld-verdienen
Meinungsstudie (Favorit meiner Leser*innen)


toluna-geld-verdienen-mit-umfragen
Toluna (Das größte Umfragenangebot)


mysurvey-geld-verdienen-mit-umfragen
mysurvey (Die größte und bekannteste Plattform)

  • Teilnahme ab 16 Jahren möglich
  • gutes Umfragenangebot
  • vergleichweise kurzer Bearbeitungsaufwand
  • klicke zur Registrierung auf das Banner* oder hier*
  • meine mySurvey Erfahrungen

💡 Mehr Informationen zu bezahlten Umfragen

Marktforschung

Man kann mit der Teilnahme an Marktforschung Geld verdienen, das ist ganz einfach. Wie geht das? Markforschungsinstitute sind an den Meinungen und an dem Kaufverhalten der Konsumenten interessiert, um die Entwicklung neuer Produkte mit Markmeinungen zu unterlegen oder bestehende Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Du kannst als Nutzer von diesem Informationsbedarf profitieren. Für Deine Mühe bekommst Du Punkte, welche Du in attraktive Prämien eintauschen kannst.

Nielsen Netrating ( 😎 Super Aufwand-Ertrag-Verhältnis – einfaches passives Einkommen)
nielsen-netrating

So funktioniert es:

  1. kostenlos anmelden
  2. App herunterladen
  3. Anweisungen folgen
  4. Ganz normal das Smartphone / Tablet weiter nutzen und passiv bis zu 35 € / Jahr verdienen

Teilnahme auf bis zu 5 Geräten möglich (5x 35 € = 175 €)

➡ Mehr Infos zum Geld verdienen mit Marktforschung

3 / Arbeiten von Zuhause als Texter*in oder Autor*in

Das Geld verdienen mit Texte schreiben ist eigentlich schon ein Klassiker für das Arbeiten von Zuhause. Für den Einstieg empfehle ich Plattformen wie contet.de oder textbroker.de, hier war ich selbst schon als Autor tätig. Mittel- bis langfristig kann man sich auch unabhängig dieser Plattform einen Kundenstamm aufbauen und als freiberuflicher Texter*in so sehr gut von zu Hause arbeiten. Wenn du mehr wissen willst, empfehle ich dir diesen Artikel.

Darüber hinaus besteht natürlich die Möglichkeit eigene Bücher oder E-Book zu veröffentlichen und diese über Amazon und Co zu verkaufen. Das ist sicher eine der schwierigsten aber gleichzeitig auch einer der romantischsten Vorstellung und Möglichkeiten vom Arbeiten von Zuhause.

Wie man Geld mit eBooks verdienen kann zeigt das Video von „5Rules5Hacks“ auf YouTube sehr schön:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/MvmDi85skx8

4 / Arbeiten von Zuhause als Übersetzer*in

Wenn du sicher mehrere Sprachen beherrscht, dann kannst du dieses Potenzial nutzen und als freier Übersetzer / freie Übersetzerin Geld von Zuhause verdienen. Auch hier gibt einige Plattformen die du nutzen kannst, darunter zum Beispiel lingoking.de oder lengoo.de. Auch ist es empfehlenswert, sich mittelfristig einen eigenen  Kundenstamm aufzubauen und damit unabhängig von den Plattformen zu machen, denn diese wollen immer mitverdienen.

5 / Grafik- und Videobearbeitung vom Home-Office

Wenn du kreativ bist und die gängigsten Grafikprogramme beherrscht, dann kannst du als freier Designer*in/Grafiker*in von zu Hause arbeiten. Auch hier wirst du in der Regel zum Start keinen Kundenstamm haben, da bieten sich eine der vielen Plattformen für Freelancer (z.B. 99designs.de) an.

6 / Als Produkttester von Zuhause arbeiten

Um erste Erfahrungen beim Arbeiten vertraut zu machen und dabei das erste Geld zu verdienen empfehle ich als Produkttester*in zu starten. Viele Marktforschungsportale neben Umfragen auch Produkttests an. Empfehlenswerte Anbieter findest du hier:


toluna-geld-verdienen-mit-umfragen
Toluna


mysurvey-geld-verdienen-mit-umfragen
mysurvey

  • Teilnahme ab 16 Jahren möglich
  • gutes Umfragenangebot
  • vergleichweise kurzer Bearbeitungsaufwand
  • klicke zur Registrierung auf das Banner* oder hier*
  • meine mySurvey Erfahrungen

meinungsstudie-umfragen-geld-verdienen
Meinungsstudie (Favorit meiner Leser*innen)


Nicht immer geht ist direkt ums Geld verdienen, manchmal kann man auch einfach Produkt kostenlos testen und bekommt dafür Produktproben kostenlos zur Verfügung gestellt.

7 / Clickworker

Clickworker.com ist eine etablierte Plattform für Internetarbeit mit einem Aufgabenspektrum vom Microjob bis zur redaktionellen Textarbeit und stellt somit eine klassische Online-Nebentätigkeit dar, die man wunderbar von Zuhause erledigen kann. Meine Eindrücke und Erfahrungen mit Clickworker erfährst Du in meinem dazugehörigen Artikel. Auf jeden Fall ist das eine gute und beliebte Möglichkeit zum Arbeiten von Zuhause.

Hier geht’s zum Clickworker Erfahrungsbericht

8 / ClixSense

ClixSense ist eine Heimarbeitsplattform aus den USA. Mit diesem Anbieter habe ich, damals noch zu meiner Studienzeit, mein erstes Geld im Internet verdient. Man wird hier zum Beispiel für das Ausfüllen von Umfragen, die Onlinerecherche, das Abarbeiten von sogenannten Microjobs und der Nutzung in Installation von Apps bezahlt. Diese Aufgaben kann man wunderbar von Zuhause erledigen. Allein davon zu Leben ist meiner Erfahrung nach nicht möglich, aber ein gutes Taschengeld kann man so ganz bequem von der Couch aus verdienen und das Monat für Monat.

Hier geht‘s zu meinem ClixSense-Erfahrungsbericht

9 / Geld verdienen und sparen mit Cashback-Anbietern

Eine einfache aber durchaus interessante Möglichkeit, um von zu Hause etwas Geld zu verdienen, ist die Nutzung von Cashback-Anbietern. „Cashback“ heißt so viel wie „Geld zurück“. Wenn Du in Zukunft ein Produkt online kaufst, kannst Du ein bestimmten Teil des Kaufbetrages zurück bekommen. Warum sollte man sich das entgehen lassen? Und vor allem, warum sollte andere nicht auch von dieser Möglichkeit erfahren. Die Anmeldung und Nutzung bei einem der Anbieter ist natürlich kostenlos.

hier geht’s zu den Cahbackanbietern

💡 Meine Empfehlung:

getmore-netzjob-sparshopBei Getmore kannst Du zum einen selbst bei jedem Online-Einkauf Geld sparen und zum anderen kannst Du Dir ein eigenes kleine Online-Einkommen aufbauen. Für das Geld verdienen im Internet ist interessant, dass man sich einen personalisierten Shop erstellen kann. Du kannst somit anderen Menschen die Möglichkeit zeigen, wie auch sie Geld sparen können – und das ist für alle Teilnehmer 100% kostenlos. Du musst nichts verkaufen, sondern hilfst beim Sparen. 

Ich nutze selbst die verschiedensten Möglichkeiten zum Online-Geld verdienen, Cashback + Social Selling ist mein absoluter Favorit. Denn es erschafft einen direkten Mehrwert, es erfordert keine Vorkenntnisse, man braucht keine eigene Webseite, kann direkt loslegen und es ist für alle 100% KOSTENLOS.

➡ Hier geht’s zu meinem Erfahrungsbericht

10 / Swagbucks

Swagbucks ist eine Online-Plattform, die dir verschiedene Möglichkeiten zum Geld verdienen Sparen anbietet. Die verschiedenen Aufgaben für die du bezahlt wirst, zum Beispiel online Umfragen, das Betrachten von Videos sowie das nutzen einer Suchmaschine, kannst du alle von Zuhause erledigen. Du benötigst nichts weiter als einen Computer mit Internetzugang, oder du nutzt die sehr innovative App für das Smartphone.

Details und meinen Erfahrungsbericht findest du hier


💡 Mein Tipp: In 14 Monaten vom Studienabbrecher zum Millionär

das-perfekte-online-business-said-shiripour-dvd

Gratis Buch: Wie du dir OHNE Produkt, ohne große Vorkenntnisse & ohne Startkapital ein Online-Business aufbaust, VON dem man leben kann!

Sicher Dir Dein GRATIS-Buch*

Ist das Buch und Said Shiripour überhaupt seriös – oder ist das wieder so ein „Schnell-Geld-Verdienen“-Quatsch?

Meine ehrliche Meinung kannst Du hier nachlesen (hier klicken)


11 / Mit einer eigene Webseite / Blog + Affiliate Marketing von Zuhause Geld verdienen

Ja mit einem eigenen Blog bzw. einer eigenen Webseite kann man sehr gut von Zuhause arbeiten und Geld verdienen. Es macht aber sehr viel Arbeit, allerdings ist es keine schwere Arbeit und man ist sehr flexibel in seiner Zeiteinteilung. Wenn Du auch einen eigenen Blog starten möchtest, dann kann ich Dir ein E-Book empfehlen, welches auch die Erfolgsgrundlage für meinen (diesen) Blog ist. Ich kann Dir nur raten einen eigenen Blog (bzw. Webseite) zu starten, eine der besten Entscheidungen, die ich je getroffen habe.

Hier geht’s zum wahrscheinlich besten E-Book über das Bloggen*

12 / Mit einem eigenen Online-Shop

Wenn Du Dir ein kleines Business von Zuhause aus aufbauen willst, dann ist ein eigener Onlineshop eine gute Möglichkeit. Neben einem guten Produkt oder einer Software brauchst Du vor allem eine gute Geschäftsidee. Darüber hinaus solltest du etwas Startkapital mitbringen. Des Weiteren sind Online-Marketings Skills von Vorteil, da du so in der Anfangszeit eine Menge Geld sparen kannst. Eines meiner Ziele ist definitiv mal einen eigenen Onlineshop zu betreiben. Mich reizt dabei, neben dem Business, vor allem Möglichkeit flexible von Zuhause arbeiten zu können.

13 / Ein eigenes T-Shirt-Business bzw. Merch-Business von Zuhause aufziehen

Wenn es nicht gleich ein eigener Onlineshop sein soll, dann ist der Aufbau eines Merchandise-Business vielleicht eine gute Möglichkeit, um langfristig von Zuhause arbeiten und Geld verdienen zu können. Das Prinzip ist ganz einfach, Du kannst Designs selbst erstellen oder erstellen lassen und diese auf verschiedenen Plattformen hochladen. Hier kannst Du kann verschiedene produktgruppen (z.B. Klamotten, Kissen, Tassen, Mauspads, etc..) erstellen und verkaufen. Zum aktuellen Zeitpunkt plane ich gerade selbst suchen Business von Zuhause aus hochzuziehen.

Einen guten Überblick über dieses Möglichkeit gibt das Video von Hendrik vom „Unternehmerkanal“ auf YouTube:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/uOxEWrfrDEw

💡 Mehr Infos zum Geld verdienen mit T-Shirts*

14 / Fotos verkaufen

Du machst gerne Fotos und betreibst dieses Hobby semi-professionell. Beherrschst also die Grundlagen der digitalen Fotografie. Dann kannst Du Deine digitale Fotosammlung bzw. Deine neuen Aufnahmen zu Geld machen, indem Du Deine Bilder Internet-Bildagenturen zur Verfügung stellst. Für jeden Verkauf erhältst Du eine Provision. Dabei werden nicht die Fotos selbst, sondern die Lizenzen dafür verkauft. Eine wirklich tolle Möglichkeit zum Arbeiten von Zuhause. Ich empfehle den Anbieter Fotolia.

Hier kannst Du dich kostenlos bei Fotolia registrieren*

Ein tolles Buch zu diesem Thema:

Sale
Stockfotografie: Geld verdienen mit eigenen Fotos (mitp Edition Profifoto)
  • Robert Kneschke
  • Herausgeber: mitp
  • Auflage Nr. 32012 (12.09.2012)
  • Broschiert: 568 Seiten

Letzte Aktualisierung am 18.10.2018 / Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen / Bilder von der Amazon Product Advertising API

15 / Gebrauchtes Online verkaufen

Du kannst ganz einfach und vor allem schnell mit alten oder nicht mehr verwendeten Produkten Geld von Zuhause aus verdiene. Verschiedene Verkaufsplattformen bieten Dir hier zahlreiche Möglichkeiten und teilweise gute Erträge für Dinge, die oft eh nur zu Hause herumliegen. Mit welchem Anbieter ich gute Erfahrungen gemacht habe erfährst Du in meinem Erfahrungsbericht. Das Verkaufen von Gebrautem kannst Du auch zu einem kleinen Business ausbauen und Dir so einen Traum vom Arbeiten von zu Hause erfüllen.

💡 In diesem Video zeige ich Dir, wie das funktioniert, welchen Anbieter ich nutze und welche Erfarungen (mit allen Vor- und Nachteilen) ich gemacht habe:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/b9p-Tmce1d0

Was sind die generellen Vor- und Nachteile beim Arbeiten von Zuhause?

arbeiten-von-zuhause-gute-voraussetzungen-schaffen

Arbeiten von Zuhause bietet tolles Potentiale ist aber auch eine Herausforderung! | © pikselstock – Fotolia.com

Ich arbeite nun schon seit einigen Jahren nebenberuflich von Zuhause und kann mit Gewissheit sagen, dass ich es auf der einen Seite sehr zu schätzen weiß es auf der anderen Seite aber auch seine Schattenseiten hat.

Auf die Vor– und Nachteile beim Arbeiten von Zuhause möchte ich im folgenden kurz eingehen.

Vorteile vom Arbeiten von Zuhause

Ein riesiger Vorteil beim Arbeiten von Zuhause ist der kurze Arbeitsweg, wahrscheinlich kann die Entfernung vom Bett zum Schreibtisch gar nicht als ein solcher bezeichnet werden. Auch cool ist, dass man theoretischem Schlafanzug vor dem Laptop sitzen kann, seine Pausen komplett frei einteilen sowie generell dann arbeiten kann wann man will und wann selbst am Produktivsten ist. Man kann darüber hinaus flexibel auf Ereignisse reagieren und muss beispielsweise nicht einen halben Tag Urlaub nehmen, wenn mal wieder der Wasserzähler abgelesen wird (o.ä.). Da man selbst entscheidet wann man arbeitet kann man so auch sein Einkommen zu einem großen Teil selbst bestimmen.

Nachteile vom Arbeiten von Zuhause

Ein großer Nachteil vom Arbeiten von Zuhause ist, dass man in der Regel kein kollegiales Umfeld um sich hat. Wenn man sehr gut allein sein kann ist das kein Problem (wahrscheinlich sogar ein Vorteil), doch der Mensch ist in der Regel ein geselliges Wesen daher sollte man diesen Aspekt nicht unterschätzen bzw. dafür sorgen, dass man auch mal unter Menschen kommt. Auch die nicht direkt festgelegten Arbeitszeiten können ein Nachteil sein, da man oft nicht weiß wann Schluss ist und möglicherweise zu viel arbeitet. Wer nicht alleine wohnt  steht zudem vor der Herausforderung, dass er von seinen Mitbewohnern (oder Familienmitgliedern) gern unterbrochen wird, da diese nicht immer wissen und verstehen, wann man arbeitet und wann nicht. Meiner Erfahrung nach ist die Gefahr der Prokrastination und des unproduktiven Arbeitens im Home Office deutlich höher als im klassischen Büro, dessen sollte man sich bewusst sein. Ohne Selbstdisziplin, wird man es langfristig schwer haben erfolgreich werden und gleichzeitig eine gute Balance zwischen Arbeit und Freizeit zu finden.


Damit für Dich die Nachteile in der Praxis nicht überwiegen solltest du dir ideale Voraussetzungen in deinem Home-Office schaffen. Mehr dazu sowie wichtige Tipps, um produktiver zu sein beim Arbeiten von Zuhause, findest du in diesem sehr empfehlenswerten YouTube-Video  von „Ella TheBee“:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/fTQVCfmsazs

Weitere Artikel zu diesem Thema:




So geht’s: Arbeiten von Zuhause und Geld verdienen
4.6 (92%) 15 votes
Johannes

Johannes

Hi, ich bin Johannes. Ich bin nebenberuflich selbstständiger Webmaster, Investor und Betreiber dieses Blogs. Auf meinem Blog findest Du alles rund um das Thema unkonventionell aber seriös Geld verdienen / Geld sparen / Geld vermehren im Internet. Eine Inspirationsquelle für Deine finanzielle Freiheit.

Abonniere meinen ➡ kostenlosen Newsletter (klick), um keinen Artikel mehr zu verpassen und Tipps und Informationen zu den Themen Geld sparen/verdienen/investieren zu erhalten.

Für einen Blick hinter die "Kulissen" und ein paar privatere Einblicke besuche mich auf Instagram.

Ergänzend zu meinen Blog betreibe ich auch einen YouTube-Kanal. Ich würde mich freuen, wenn Du meinen Kanal abonnierst.
Johannes

2 thoughts on “So geht’s: Arbeiten von Zuhause und Geld verdienen

  1. Ich bin beeindruckt, was das für ein umfassender Beitrag geworden ist 😀 Und das obwohl Du noch meintest „kein Anspruch auf Vollständigkeit“.
    Machst Du eigentlich noch Reports zu Deinen Einnahmen? Eventuell habe ich aktuelle auch nur übersehen..

    Viele Grüße vom Depotstudent 🙂

    • Hallo Depotstudent,
      danke für dein Feedback. Ich habe länger keinen Einnahmenreport mehr gemacht, das könnte ich wirklich mal wieder tun. Einen transparenten Umgang mit Einnahmen und Ausgaben finde ich sehr wichtig. In meinem Jahresrückblick erfährst Du meinen Gewinn (Online-Business) aus dem letzten Jahr (ca. 20.000€)
      Beste Grüße
      Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Pflichtfelder

*

* Zustimmung zur Datenspeicherung nach DSGVO