Die interne Verlinkung auf meinem Blog [bessere Rankings, mehr Seitenaufrufe]

20 Mai

interne-verlinkung-blogLiebe Leserin, lieber Leser, in diesem Artikel möchte ich mich mal wieder einem SEO bzw. einem Blogging-Thema widmen, der internen Verlinkung für Blogs. Ein Thema der OnPage-Optimierung im SEO-Bereich.

Ich zeige Dir, wie ich das mache. Insbesondere möchte ich eine Möglichkeit mit Dir teilen, wie Du schnell weitere relevante Blogbeiträge oder Unterseiten deiner Webseite findest, wie ich meine Links setze und wie ich generell meine Beiträge und Seiten verlinke.


Eine gute interne Verlinkung auf deinem Blog

… ist die halbe Miete.

Davon bin ich überzeugt! Links sind fürs SEO und zur Trafficgenerierung sehr sehr wichtig. Im Fokus stehen natürlich immer die Backlinks, also Links, die von anderen URLs auf deine/n Webseite/Blog verweisen. Aber mindestens genau so wichtig sind die Links „innerhalb deiner Webseite“. Denn auch diese sorgen für Traffic auf den Unterseiten.

So kann man beispielsweise organischen Traffic auf Unterseiten generieren, auch wenn diese nicht oder nur sehr schlecht bei Google gelistet sind, z.B. weil die Konkurrenz (zu) stark oder der Inhalt schwer seo-technisch optimierbar ist. Ein gutes Beispiel dafür ist: meine Geld verdienen im Umfragen Unterseite.

Diese hat nicht ein Top 10 Ranking, ist aber, mit 100-200 Seitenaufrufen am Tag, auf Platz 5 meiner meistbesuchten (Unter)Seiten meines Blogs:

traffic-mit-interner-verlinkung-generieren

Seitenaufrufe generieren mit internen Verlinkung

 

Wenn das Linksziel dann auch noch weiter seo-technisch optimiert ist, dann wirkt sich die interne Verlinkung auch noch positiv auf das Ranking aus. Diese Erfahrung habe ich insbesondere mit meiner Nebenverdienst Unterseite und mit meinen Nischenseiten gemacht.


Das richtige Linksziel

In meinem ausführlichen SEO-Tipps-Artikel habe ich es ja bereits ausgeführt. Ich halte mich das Prinzip der „Elternseite“, d.h. es gibt idealerweise zu jedem Hauptthema auf meinem Blog eine „Hauptseite“. Alle Blogartikel verlinken dann thematisch, wenn es passend ist, auf diese jeweilige Seite.

Als Beispiel auf diesem Blog fungiert meine Hauptseite über passives Einkommen. Alle weiteren Blogartikel verlinken sich auch untereinander (wenn es sich anbietet) aber eben auch auf diese Hauptseite zum Thema „passives Einkommen“. Ich habe das mal in dieser Grafik versucht darzustellen:

richtig bloggen meine seo tipps

Prinzipskizze meiner Trafficstrategie

 

Man sieht also, dass sich die Blogartikel auch mal untereinander verlinken, aber eben (fast) alle thematisch relevanten Blogartikel auf die Elternseite (Hauptseite) verlinken. Die Hauptseiten sind bei mir immer WordPress-Seiten (keine Beiträge). Idealerweise gibt es natürlich mehrere Elternseiten auf einem Blog, hier wird natürlich dasselbe Prinzip angewandt.

Ich verlinke auch mal Elternseiten untereinander, es gibt aber SEOs, die davon abraten, weil dies angeblich eine unsaubere Verlinkung darstellt und den Google-Crawler verwirrt. Ob das stimmt und relevant ist weiß ich nicht, mir ist aber eine thematisch sinnvolle Verlinkung lieber, ich denke Google am Ende des Tages auch.


Thematisch relevante Unterseiten oder Beiträge finden!

Spannend ist jetzt natürlich, wie man, insbesondere nachträglich, seine Inhalte relevant verlinken kann. Ich denke, das Optimum ist natürlich, wenn man direkt im Erstellungs- oder Veröffentlichungsprozess die weiterführenden und relevanten Inhalte verlinkt. Nun ist aber auch so, dass ein Blog immer weiter wächst und man ja noch nicht veröffentlichte Beiträge schlecht verlinken kann. Oder man hat eben in der ersten Zeit nie auf eine gute interne Verlinkung geachtet und möchte dies jetzt nachholen, ohne mühselig alle Beiträge zu durchsuchen.

Vorab: Etwas Arbeit macht es schon, also man muss schon alle Beiträge, aus denen man heraus verlinken will anfassen, denn von automatisierten Plugin-Lösungen halte ich persönlich nicht so viel. Da man hier Kontrolle abgibt und die Verlinung meist sehr unnatürlich aussieht und damit nicht das volle Potential ausschöpft (meine Meinung).

Eine gute Möglichkeit das Ganze sehr effektiv zu handhaben ist die Zuhilfenahme von Google-Suchoperatoren. Wenn man in die Googlesuche „site:domain.xy KEYWORD“ eingibt, erhält man, geordnet nach Relevanz(!) alle Seiten/Beiträge der Domain zu dem spezifischen Keyword. Hier wieder das Beispiel mit meiner „passives Einkommen“-Unterseite:

interne-verlinkung-blog-google-operatoren

Interne Verlinkung auf dem Blog. So mache ich das!

 

Nun kann man sich beispielsweise die zehn relevantesten Seiten, oder die mit dem meisten Traffic, aussuchen und dort dann die Verlinkung manuell einfügen.


💡 Fazit zur smarten internen Verlinkung auf deinem Blog

Diesmal ein etwas kürzerer Artikel von mir, ab ich habe das Gefühl, es ist alles gesagt, was ich dazu beitragen kann. Ich denke, insbesondere der Tipp mit der Elternseite und vor allem die Anwendung der Google-Such-Operatoren sind recht hilfreich.

Abschließen möchte ich diesen Beitrag mit dem Video der SEO HOCHSCHULE von YouTube:

Hier erfährst Du sehr umfassend alles was Du zu internen Links wissen/anwenden solltest. Ich selbst setze das ehrlich gesagt auch nicht alles so um. Aber es ist sehr interessant und jeder ambitionierte Blogger sollte sich das mal anschauen.


Was meinst Du? Hast Du Fragen oder Ergänzungen zum Artikel?
Schreib es doch in die Kommentare.



Werbung
Die interne Verlinkung auf meinem Blog [bessere Rankings, mehr Seitenaufrufe]
5 (100%) 7 votes
Johannes

Johannes

Hi, ich bin Johannes. Ich bin nebenberuflich selbstständiger Webmaster, Investor und Betreiber dieses Blogs. Auf meinem Blog findest Du alles rund um das Thema unkonventionell aber seriös Geld verdienen / Geld sparen / Geld vermehren im Internet. Eine Inspirationsquelle für Deine finanzielle Freiheit.

Abonniere meinen ➡ kostenlosen Newsletter (klick), um keinen Artikel mehr zu verpassen und Tipps und Informationen zu den Themen Geld sparen/verdienen/investieren zu erhalten.

Für einen Blick hinter die "Kulissen" und ein paar privatere Einblicke besuche mich auf Instagram.
Johannes

Johannes

Hi, ich bin Johannes. Ich bin nebenberuflich selbstständiger Webmaster, Investor und Betreiber dieses Blogs. Auf meinem Blog findest Du alles rund um das Thema unkonventionell aber seriös Geld verdienen / Geld sparen / Geld vermehren im Internet. Eine Inspirationsquelle für Deine finanzielle Freiheit.

Abonniere meinen :arrow: kostenlosen Newsletter (klick), um keinen Artikel mehr zu verpassen und Tipps und Informationen zu den Themen Geld sparen/verdienen/investieren zu erhalten.

Für einen Blick hinter die „Kulissen“ und ein paar privatere Einblicke besuche mich auf Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.