Meine Sparquote im April 2018

13 Mai
sparrate-april-2018

Meine Ausgaben und Einahmen im April 2018

Liebe Leserin, lieber Leser, der April ist vorbei, es ist also wieder Zeit ist für einen neuen Artikel zu meinem „Projekt Sparrate 2018“.

Wir schauen uns an wofür ich im April mein Geld ausgegeben habe.

Wie immer können gern Fragen, Ergänzungen und Anregungen in den Kommentaren geteilt werden.



Meine Sparquote im April 2018

Zu Beginn an dieser Stelle noch einmal meine selbst auferlegten Sparziele:

  • mindestens 250 € im Monat sparen
  • nicht mehr als 1000 € im Monat ausgeben

Auch hier noch mal der Hinweis, dass ich in dieser Artikelreihe nur meine privaten Ausgaben betrachte. Also alle Ausgaben und Einnahmen, die ich auch ohne meine nebenberufliche Selbstständigkeit hätte, steuerliche Anrechnung (o.ä.) werden ebenso nicht berücksichtigt.


Die Einnahmen im April 2018

Neben meinem Gehalt habe konnte ich durch weiteres Ausmisten wieder Verkaufserlöse bei momox und ebay erzielen. Damit belaufen sich meine privaten Einnahmen auf 1.509 €, das ist eine Steigerung gegenüber dem Vormonat.


Meine Ausgaben im April 2018

Alle Ein- und Ausgaben habe ich wieder mit der kostenlosen Version der App „Meine Finanzen“ ermittelt. Die folgenden Ausgaben habe ich wieder nach Kategorien sortiert:

sparquote-april-2018

Ich erfasse derzeit alle meinen Einnahmen und Ausgaben mit der kostenlosen Version der App „Meine Finanzen“

 

In die Kategorie „nicht zugeordnet“ fallen alle Portokosten, die ebay-Gebühren, meine Riesterrente sowie die Sparrate auf mein Sparkonto „Notgroschen“. Auf der Einnahmenseite stehen in dieser Position die Verkaufserlöse. In der Summe bleibt ein Fehlbetrag von 15,65 €.

In die Kategorie „Essen“ fallen alle Ausgaben für Lebensmittel & Co, die nicht von unserem gemeinsamen Familienkonto bezahlt werden. Das sind vor allem Ausgaben in der Mittagspause oder das Eis am Wochenende in der Stadt (etc.). Insgesamt belaufen sich Ausgaben hier auf 55,75 €.

In die Kategorie „Unterhaltung“ fallen alle meine Ausgaben für mein Handy, Spotify, Amazon Audible sowie Amazon Video. Insgesamt waren das im April 74,24 €. Ganz schön viel Geld in der Summe 🙁

In die Kategorie „Auto“ entfallen alle Mobilitätskosten, das waren auf der privaten Seite im April nur ein paar Straßenbahnfahrkarten sowie ein Parkticket im Parkhaus, wo ich leider die Quittung nicht aufgehoben habe, um es als Firmenkosten anzugeben. Es waren aber insgesamt überschaubare Ausgaben von 32,20 €.

Wie immer ist der größte Posten die Kategorie „Haus“, darin enthalten mein Anteil für Miete und Lebenshaltungskosten, der direkt am Anfang des Monats auf das Familienkonto wandert sowie Internet und GEZ. Im April waren es insgesamt 741 €.

In die Kategorie „Kleidung“ fiel im April der Kauf eines Bauchgurtes zum Laufen (für das Smartphone & Co.), mit 19,99 € sehr überschaubar.

In die Kategorie „Kinder“ wird die Sparrate für meine Tochter auf das Junior-Depot einsortiert. Insgesamt macht das 50 € in dieser Kategorie.

Somit stehen den Einnahmen von 1.509 € Ausgaben von 1.076 € gegenüber. Es bleiben also 433 € über, was eine Sparrate/Sparquote von rund 28,7% entspricht.


Gesamtreport 2018

Für den April heißt das, dass ich mein Hauptziel, mind. 250 € jeden Monat zu sparen, erreicht habe. Das zweite Ziel, weniger als 1.000 € auszugeben, habe ich leider wieder nicht erreicht. Dennoch habe ich deutlich mehr gespart als im März 2018.

Zusammenfassung Sparprojekt April 2018

  • Einnahmen: 1.509 €
  • Ausgaben: 1.076 €
  • Sparbetrag: 433 €
  • Sparquote: 28,7 %

Zusammenfassung Projekt seit Jahresbeginn:

  • Einnahmen: 5.719 €
  • Ausgaben: 4.886 €
  • Sparbetrag: 1.032 €
  • Sparquote: 18,05 %

Das gute Ergebnis ist vor allem darauf zurückzuführen, dass ich meine Einnahmen durch die Verkaufserlöse erhöhen konnte und ich keine Sonderausgaben (Klamotten, etc…) im April hatte. Dieses Ergebnis wird im Mai nicht zu erreichen sein, denn da geht es für ein paar Tage mit der Familie in den Urlaub.

sparrate-april-2018

Ich bin mit meiner Sparleistung im April 2018 sehr zufrieden

 

Insgesamt bin ich sehr froh, dass ich dieses Jahr meine Ausgaben mal wieder erfasse, so bekommt man doch ein gutes Gefühl für die Kosten. Ich gebe insgesamt mehr Geld aus, als ich eigentlich gedacht hätte. Dennoch bin ich gleichzeitig sehr zufrieden, denn meine Ausgaben sind insgesamt doch recht überschaubar, aber natürlich gibt es auch hier noch Optimierungsmöglichkeiten.


Meine Artikelserie zum Thema „erfolgreich Geld sparen“:


Bodo Schäfer Buch Werbung
Meine Sparquote im April 2018
5 (100%) 21 votes
Johannes

Johannes

Hi, ich bin Johannes. Ich bin nebenberuflich selbstständiger Webmaster, Investor und Betreiber dieses Blogs. Auf meinem Blog findest Du alles rund um das Thema unkonventionell aber seriös Geld verdienen / Geld sparen / Geld vermehren im Internet. Eine Inspirationsquelle für Deine finanzielle Freiheit.

Abonniere meinen ➡ kostenlosen Newsletter (klick), um keinen Artikel mehr zu verpassen und Tipps und Informationen zu den Themen Geld sparen/verdienen/investieren zu erhalten.

Für einen Blick hinter die "Kulissen" und ein paar privatere Einblicke besuche mich auf Instagram.

Ich bin jetzt auch auf Steemit aktiv, lass uns hier vernetzen 🙂
Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Pflichtfelder

*

* Zustimmung zur Datenspeicherung nach DSGVO