Meine Ausgaben im Februar [Projekt Sparrate 2018]

17 Mrz
sparrate-februar-2018

Meine Ausgaben im Februar 2018

Liebe Leserin, lieber Leser, es ist Zeit für den zweiten Beitrag über meine monatliche Sparrate. Wir schauen uns in diesem Artikel an wofür ich im Februar 2018 mein Geld ausgeben ab. Außerdem suchen wir nach weiteren Optimierungsmöglichkeiten. Lass uns direkt anfangen.

Wie immer gilt: Fragen, Ergänzungen und Anregungen können sehr gern in den Kommentaren geteilt werden.


Werbung

Meine Sparrate im Februar 2018

Vorab, diesmal aber sehr viel kürzer, noch einmal meine Sparziele für dieses Jahr:

  • mindestens 250 € im Monat sparen
  • nicht mehr als 1000 € im Monat ausgeben

Auch an diese Stelle noch einmal der Hinweis, dass ich im Zusammenhang mit der folgenden Aufstellung nur meine privaten Ausgaben betrachte. Also alle Einnahmen und Ausgaben, die ich auch ohne meine nebenberufliche Selbstständigkeit hätte. Steuerliche Anrechnungen (oder Ähnliches) werden dabei nicht berücksichtigt.


Die Einnahmenseite im Februar 2018

Im Vergleich zum Vormonat konnte ich höhere private Einnahmen verzeichnen. Einmal ist mein Gehalt  im Februar auf 1.422,28 € gestiegen. Zusätzlich habe ich wieder einmal ein paar Sachen ausgemistet und diese auf rebuy und eBay verkauft. Insgesamt komme ich so auf Einnahmen in Höhe von 1.580 €.


Meine Ausgaben im Februar 2018

die Ausgaben (und natürlich auch die Einnahmen) habe ich wieder mit der App „meine Finanzen“ erfasst. Schauen wir uns wieder die einzelnen Kategorien genauer an.

In die Kategorie „nicht zugeordnet“ fallen neben der Sparrate mein kleines Sparkonto der Sparkasse, dem Juniordepot für meine Tochter und meine Riester-Rente vor allem die Verkaufserlöse und Portokosten meiner eBay-Auktionen. Insgesamt bleibt ein kleines Minus von 3,46 €.

sparrate-februar-2018-einnahmen-ausgaben

Meine Ein- und Ausgaben im Februar 2018 erfasst mit der App „meine Finanzen“

 

In die Kategorie „Essen“ fallen alle Ausgaben für Lebensmittel, die wir nicht von unserem gemeinsamen Familienkonto bezahlen. Das sind insbesondere die Käufer in der Mittagspause oder am Wochenende. Hier habe ich immerhin auch 46,70 € ausgegeben. Das sind zwölf Euro weniger als noch im Januar.

In die Kategorie „Unterhaltung“ sind im Februar mein Amazon-Audible und das neue Spotify-Abo gefallen. Zusätzlich habe ich ein weiteres Hörbuch heruntergeladen sowie einen Film auf Amazon Video ausgeliehen. Insgesamt belaufen sich die Ausgaben hier auf 31,88 €.

In die Kategorie „Auto“ fallen alle meine Mobilitätskosten. Das sind die Tickets für den öffentlichen Nahverkehr und eine Mietwagenbuchung plus die Kraftstoffkosten. Damit waren die Kosten hier natürlich höher als normal und haben sich auf stolze 180,62 € summiert.

In die Kategorie „Haus“ gehört einmal mein Anteil für Miete und Lebenshaltungskosten, den ich am Anfang des Monats auf unser Familienkonto überweise. Zusätzlich fallen hier Kosten für das Internet und meinen Mobilfunkvertrag an. Dieser Posten ist immer mit Abstand der größte und belief sich im Februar auf 771,29 €.

Ich trage meinen Klamotten sehr lange, aber im Februar war es wieder soweit, ich habe eine neue Jeans gebraucht. So kommen die Kosten von 109,95 € in der Kategorie „Kleidung“ zustande.

Insgesamt 24,20 € habe ich in der Kategorie “Gesundheit und Schönheit“ verbucht. Konkret waren das ein Friseurbesuch sowie der obligatorische Apothekenkauf in der Erkältungszeit.

Am Ende heißt das, dass ich 1.587 € auf der Einnahmenseite zu stehen habe. Davon werden 1.332 € als Ausgaben abgezogen. Somit bleiben 254 € übrig, das macht eine Sparrate von 16 %.

sparrate-februar-2018


Analyse und Optimierung

am Ende muss ich feststellen, dass sowohl meine Einnahmen aber auch meine Ausgaben im Vergleich zum Januar angestiegen sind. Erfreulich ist, dass ich den Sparbetrag sowie die Sparquote erhöhen konnte.

Zusammenfassung Sparprojekt Februar 2018:

  • Einnahmen: 1.587 €
  • Ausgaben: 1.332 €
  • Sparbetrag: 254 €
  • Sparquote: 16 %

Zusammenfassung Sparprojekt seit Jahresbeginn:

  • Einnahmen: 2.722 €
  • Ausgaben: 2.492 €
  • Sparbetrag: 429 €
  • Sparquote: 15,76 %

Insgesamt kann ich feststellen, dass ich eins meiner Ziele erreicht habe. Ich habe 254 € in diesem Monat gespart, das ist das wichtigste Ziel und ich freue mich das ich das erreicht habe. Ob mein Ziel, nicht mehr als 1000 € im Monat auszugeben zu ambitioniert war, werden die nächsten Monate zeigen. Aktuell sieht es sehr danach aus. Auch im März werde ich weiter ausmisten und wieder fleißig auf eBay und Co. verkaufen, das kommt natürlich meinem monatlichen Sparbetrag zugute. Wichtig wäre es natürlich, wenn ich auch ohne diese temporären Einnahmen meine Sparziele erreichen könnte. Dafür muss ich mich insbesondere bei den kleinen Ausgaben in der Mittagspause mehr disziplinieren. Auch habe ich mir vorgenommen meinen DSL und Mobilfunkvertrag mal einer kritischen Kostenoptimierung auszusetzen.

Auch wenn ich noch nicht zufrieden mit meinen Ausgabenstrukturen bin, so kann ich doch mit diesem Projekt zeigen, dass man auch mit einem relativ geringen Einkommen eine ordentliche Stange Geld sparen kann. Und hier sei noch erwähnt, dass wir zwar definitiv sparsam leben aber auch eine kleine Familie haben, nicht mehr in einer Studenten WG wohnen und für längere Fahrten mir auch mal einen Mietwagen nehmen (usw.). Also völlige Askese oder das sog. Berserker-Sparen sieht schon anders aus.


Meine Artikelserie zum Thema „erfolgreich Geld sparen“:


💡 Mein Tipp: In 14 Monaten vom Studienabbrecher zum Millionär

das-perfekte-online-business-said-shiripour-dvd

Gratis Buch: Wie du dir OHNE Produkt, ohne große Vorkenntnisse & ohne Startkapital ein Online-Business aufbaust, VON dem man leben kann!

Sicher Dir Dein GRATIS-Buch*

Ist das Buch und Said Shiripour überhaupt seriös - oder ist das wieder so ein "Schnell-Geld-Verdienen"-Quatsch?

Meine ehrliche Meinung kannst Du hier nachlesen (hier klicken)


Meine Ausgaben im Februar [Projekt Sparrate 2018]
5 (100%) 10 votes
Johannes

Johannes

Hi, ich bin Johannes. Ich bin nebenberuflich selbstständiger Webmaster, Investor und Betreiber dieses Blogs. Auf meinem Blog findest Du alles rund um das Thema unkonventionell aber seriös Geld verdienen / Geld sparen / Geld vermehren im Internet. Eine Inspirationsquelle für Deine finanzielle Freiheit.

Abonniere meinen ➡ kostenlosen Newsletter (klick), um keinen Artikel mehr zu verpassen und Tipps und Informationen zu den Themen Geld sparen/verdienen/investieren zu erhalten.

Für einen Blick hinter die "Kulissen" und ein paar privatere Einblicke besuche mich auf Instagram.

Ich bin jetzt auch auf Steemit aktiv, lass uns hier vernetzen 🙂
Johannes

One thought on “Meine Ausgaben im Februar [Projekt Sparrate 2018]

  1. Hey Johannes,
    wie immer ein sehr interessanter Einblick in die Welt des Sparens.
    Danke dafür.
    Aus eigener Erfahrung weiß ich, das es nicht selbstverständlich ist, wenn jemand so offen über seine privaten Finanzen berichtet.
    Und mich motiviert das immer wieder, das ich nicht der einzige bin dem das Sparen wichtig ist.
    Und nebenbei: Ich selbst schaffe es auch nicht von 1000 EUR im Monat zu leben. Ich benötige eher 1500 EUR. Manchmal reicht das selbst nicht aus 😉
    Von daher Kopf hoch.
    Grüße
    Benjamin

    • Hallo Benjamin,
      danke für dein Feedback, deine Worte beruhigen sehr. Dennoch muss ich meine Ausgaben noch einmal kritisch hinterfragen.
      Beste Grüße
      Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Pflichtfelder

*

* Zustimmung zur Datenspeicherung nach DSGVO