[Video] Was Du über Cashback unbedingt wissen solltest!

22 Aug
🎁 Exklusiver Bonus: Ich unterstütze Dich kostenfrei bei der Umsetzung!
Für mehr Informationen klicke jetzt auf den Button.

Liebe Leserin, lieber Leser, es ist ein kleines Wunder geschehen. Ich habe mal wieder ein Video auf meinem YouTube-Kanal veröffentlicht! 😆 Ich beantworte 3 häufig gestellte Fragen zum Thema Cashback. So brauche ich dies nur einmal tun und kann das Video ab jetzt immer verlinken oder verschicken, sobald diese Frage wieder einmal auftaucht. Hier geht’s zum Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

💡 Wenn Dir das Video gefallen hat, dann würde ich mich freuen, wenn Du meinen YouTube-Kanal abonnierst und die Glocke aktivierst, denn nur dann wirst Du auch benachrichtigt, wenn ich ein neues Video veröffentlicht habe.


In diesem kurzen Beitrag eine kurze Zusammenfassung des Videos.

Frage 1 / Wo kommt beim Cashback das Geld her?

Online-Shops bieten i.d.R. Affiliate-Partnerschaften an. Eine Cashback-Plattform verdient so Provisionen für jeden vermittelten Umsatz, diese Provisionen werden dann zu einem großen Anteil an den Cashback-Nutzer weitergegeben. Es ensteht eine Win-Win-Win-Situation:

  1. Der Online-Shop hat Umsatz gemacht.
  2. Die Cashback-Plattform hat vermittelt und generiert Provisionen.
  3. Der Nutzer erhält einen Teil der Provision als Cashback zurück.

Frage 2 / In welchem Verhältnis stehen Aufwand und Ertrag?

Das hat zwei Ebenen. Ersten gibt es einen erhöhten einmaligen Aufwand für die (kostenlose) Registrierung bei einerm Cashback-Anbieter. Für das Generieren des Cashbacks selbst, muss dann lediglich der Zielshop über die Cashbackanbieter besucht werden. Das wird teilweise über Browerplugins (o.ä.) sehr vereinfacht und damit ist der Folgeaufwand sehr gering.


Frage 3 / Wie viel Cashback kann man erhalten?

Das ist Unterschiedlich. Ich möchte hier konkrete Beispiele nennen. Für Mietwagen Buchungen (Check24) erhalte ich bei Getmore beispielsweise 5%* und für Hotels (booking.com) 4%*. Im Modebereich* liegt der Cashback bei Aktionen auch schon einmal bei 10-20%. Zusätzlich zum Anteil am Kaufpreis gibt es Cashback auch als feste Rückvergütung. So kann man beispielsweise bei Versicherungen* oder Kontoeröffnungen bis zu 90€ Cashback erhalten.


Weitere Infos zum Thema Cashback:


Was meinst Du?

Lohnt sich Cashback? Hast Du weitere Fragen oder ergänzende oder andere sachdienliche Hinweise. Dann hinterlasse sehr gern einen Kommentar!


So geht's: Geld verdienen OHNE Startkapital

💡 So geht’s: Bis zu 150€ am Tag OHNE Startkapital!

Lerne, wie Du mit System und Strategie ohne Startkapital und ohne eigene Webseite ein (Neben)Einkommen im Internet aufbauen kannst! Online Geld verdienen ist möglich – aber nur mit System*.

Schau Dir JETZT dazu das Video an:

video-geldmaschine … oder lies Dir meinen ausführlichen Bericht dazu durch:

🎁 Bonus: Ich unterstütze Dich bei der Umsetzung – kostenfrei!
Für mehr Infos klicke jetzt auf den Button.

Johannes

2 thoughts on “[Video] Was Du über Cashback unbedingt wissen solltest!

  1. Spannend finde ich da ja die steuerliche Frage: Während Cashback bei Einkäufen quasi einfach ein Rabatt ist, ist das bei Investments und Kontoeröffnungen wohl so nicht anwendbar (ein Rabatt, der über 100% liegt, ist faktisch ein Einkommen). Die Frage ist natürlich, ob/wie die versteuert werden müssen, und welche Freibeträge es ggf. gibt ?

    • Hi,
      gute Frage. Allerdings stellt sich für mich diese Frage nicht, da bei Getmore die Partnerprovisionen und das Cashback nicht getrennt ausgewiesen werden, so versteuer ich alles nach als Gewerbeeinnahme. Bei rein privater Nutzung sehe ich persönlich dennoch keine Probleme. Trotzdem eine sehr gute Detailfrage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite (https://www.netzjob.eu) einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail sowie Kommentar und Zeitstempel Ihres Kommentars (Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert). Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.