Geld verdienen mit WooWee Erfahrungen

WooWee

WooWee
8.76

Aufwand-/ Ertragsverhältnis

7/10

    Chancen-Risiko-Verhältnis

    10/10

      Ein- / Auszahlung

      10/10

        Partnerprogramm

        8/10

          Support

          10/10

            Vorteile

            • komplett kostenlos nutzbar
            • Aktivität wird belohnt
            • Übersicht über kommende/nächste Aufträge
            • interessantes Partnerprogramm

            Nachteile

            • erst ab 18 Jahren möglich
            • Portal noch neu auf dem Markt

            In diesem Artikel möchte ich Dir ein weiteres kostenloses Programm zum Geld verdienen im Internet vorstellen und meine WooWee Erfahrungen mit Dir teilen. Im Folgenden erfährst Du, wie Du hier Geld verdienen, Dich kostenlose anmelden kannst und wie meine konkreten Ergebnisse und Erfahrungen aussehen. Viel Spaß.

             💡 Für weitere Tipps und Informationen zum Geld sparen/verdienen/investieren im Internet abonniere einfach meinen kostenlosen Newsletter (klick)

            Was ist WooWee?

            WooWee.de ist eine Internetplattform für kleine Online-Aufgaben und Microjobs (u.ä.). Dieses Konzept ist keineswegs neu und hat sich bereits auf dem Markt bewährt. WooWee tritt hier allerdings meinen einigen sehr interessante Features an – daher habe ich es mir auch mal genauer angeschaut.

            WooWee Erfahrungen

            Bildquelle: Screenshot woowee.de


            Was sind das für Aufgaben, die man da machen muss?

            Aktuell sind es vor allem kleine Google-Recherche. Wer bei Clickworker ( 💡 Clickworker ist auch eine tolle Ergänzung/Alternative zu WooWee) aktiv ist, dem kommt das sicherlich sehr bekannt vor. Diese Aufgaben sind sehr einfach zu bewältigen – das hat den Vorteil, dass man diese sehr schön nebenbei erledigen kann. Unter diesem Gesichtspunkt ist die Bezahlung auch okay!

            Hier mal eine konkretes Beispiel für eine vergütete Aufgabe bei WooWee:

            Wie auf der Abbildung zu erkennen, handelt es sich um einen Google-Suchauftrag. Die Suchbegriffe und die Webseite sind aus Datenschutzgründen natürlich unkenntlich gemacht. Das Prinzip kann an diesem Beispiel dennoch sehr gut erklärt werden.

            WooWee Aufgaben

            Bildquelle: Screenshot WooWee-Account


            Der erste Schritt ist das Lesen der der Auftragsbeschreibung, danach klickst Du dann auf „Aufgabe annehmen“.

            Der zweite Schritt, ist das öffnen von Google in einem separatem Fenster oder Tab Deines Browser. Dann gibst Du dort den beschriebene Suchanfrage ein. (1 zu 1 also 100% identisch)

            Dann öffne das erste organische Suchergebniss (KEINE Google Anzeige), wenn es sich nicht um die vorgegebene Domain handelt, dann verlasse die Webseite sofort über den zurück Button.

            Dann gehe auf die vorgegebene Domain. Wenn Du auf der richtigen Seite bist, dann läuft unten rechts in Deinem Browser eine Countdown ab, diesen wartet Du ab und schaust Dich in dieser Zeit etwas auf der Webseite um.

            Klicke dann auf eine andere Unterseite (in diesem Fall das Impressum) der Webseite. Damit ist diese WooWee-Aufgabe abgeschlossen.

            Nach ein paar Minuten wird der Auftrag von WooWee geprüft und bestätigt. Du kannst dann sofort mit einer neuen Aufgabe beginnen.

            Wie viel kann man da verdienen?

            Man kann derzeit bis zu 0,50€ pro Auftrag verdienen. Dein Verdienst hängt davon ab, welches Level Du in dem jeweiligen Monat erreicht hast. Je höher Dein Level ist, desto  höher ist Dein Verdienst. Aktiv zu sein lohnt sich also. Durch das Abarbeiten von Aufgaben sowie durch das Werben von Partner kannst Du im Level ansteigen.

            Hier siehst Du eine Übersicht, inwiefern dein Verdienst mit jedem Level ansteigt:

            woowee level

            Bildquelle: Screenshot woowee.de


            Tipps, um mehr Geld zu verdienen:

            woowee mehr verdienen

            Bildquelle: Screenshot woowee.de

            Es sind nicht immer Aufträge vorhanden, vor allem in den „Haupt-Online-Stunden“, das heißt in der Zeit in der sehr viele andere Nutzer ebenfalls auf der Plattform sind. Dann ist es besonders ratsam zu schauen, ob und wann der nächste Auftrag verfügbar ist. Das geht in deinem WooWee Account im Menü (unten rechts) bei dem Punkt „In Kürze verfügbar“.

            Das ist ein großer Vorteil im Vergleich zu anderen Plattformen. So hat man einen Überblick über kommende (potentielle) Aufträge.

            Auszahlung

            Du kannst ab 5€ auszahlen, entweder per Paypal oder per Banküberweisung. Beides musst Du natürlich vorher im Account bei deinen persönlichen Daten hinterlegen.


            Die kostenlose Registrierung

            Du kannst einfach und sofort mit dem Geld verdienen mit WooWee starten. Dazu brauchst musst Du Dich einfach nur unter dem folgenden Link mit deinem Benutzernamen und Deiner E-Mail-Adresse registrieren.

            ➡ hier kostenlos registrieren*

            Wie üblich muss Du um Anschluss Deine E-Mail-Adresse bestätigen, dazu gehst Du in Dein E-Mailpostfach und klickst auf den Bestätigungslinks. Nun kannst Du mit dem Geld verdienen beginnen.


            Passiv Geld verdienen (Partnerprogramm)

            Interessant ist neben der aktiven Möglichkeit Geld zu verdienen und in den Leveln zu steigen auch die Möglichkeit für WooWee neue Nutzer zu werben. Du erhältst 10% Lifetime-Provision auf die Einnahmen deiner geworbenen Parnter + 2€ sobald Dein Partner 5€ verdient hat. Darüberhinaus verdienst Du an den Parntnern Deiner Partern bis in die 5. Ebene 10% auf dessen Partnerprovision. Alle Parnterprovisionen werden Deinen Partner natürlich NICHT von ihrem Verdienst abgezogen, sondern von WooWee bezahlt. Das Parterprogramm ist betriebswirtschaftlich solide aber dennoch für Affiliates sehr interessant. Werbemittel und Deinen Partnerlink findest Du in Deinem WooWee-Account.


            Meine WooWee Erfahrungen – Updates:

            An dieser Stelle werde ich in regelmäßigen Abständen von meinen Erfahrungen mit WooWee berichten.

            Meine erste Auszahlung bei WooWee

            Es ist soweit. Nach gut einem Monat habe ich meine erste Auszahlung erhalten. Eine Auszahlung ist ab 5€ möglich. Ich wollte warten bis ich 10€ mit WooWee zusammen habe. Es sind dann über 12€ geworden. Die Auszahlung habe ich am 18.12. im WooWee-Backoffice und schon am 19.12. war das Geld auf meinem Konto. Das gibt es nichts zu meckern, alles perfekt – ich bin sehr zufrieden. (siehe Abbildung)

            erste woowee auszahlung

            Bildquelle: Screenshot Online-Banking


            Update und meine zweite Auszahlung bei WooWee

            Ich habe lange nichts mehr zu WooWee geschrieben. Aktuell ist der Stand, dass WooWee weiterhin läuft und funktioniert, aber die Auftragslage hat sich leider noch nicht verbessert. Ich bin weiterhin vom Geschäftsmodell überzeugt, ich würde es aber begrüßen, wenn die Entscheidungsträger bei WooWee sich um weitere Aufträge aber auch andere Aufgabenmodelle konzentrieren würden – eine gute Orientierung bietet hier sicherlich Clickworker, die neben der Google-Recherche auch andere Arbeiten für die Nutzer anbieten. Ich glaube, dass dieses Tätigkeitsmodell, bei dem Leute nebenbei im Geld verdienen können und wollen, absolut zukunftsfähig ist. Ich bin wirklich sehr gespannt, wie sich WooWee entwickeln wird. Bitte schaut auch immer mal in den Kommentaren vorbei, dort teilen einige meiner Leser sehr authentisch ihre Erfahrungen mit WooWee. Das ist wirklich interessant und sehr hilfreich, finde ich.

            Außerdem kann ich berichten, dass ich ein zweites Mal ausgezahlt habe und das Geld sehr zügig und zuverlässig auf meinem Konto war. Ich habe am 09.03. die Auszahlung beantragt (Abends) und am Montag dem 13.03. war das Geld bereits auf meinem Konto gutgeschrieben – Top!

            woowee-auszahlung-maerz-2017

            Zweite Auszahlung bei WooWee / Quelle: Screenshot Online-Banking-Sparkasse


            Hinweis: Eine Anmeldung und Nutzung ist bei WooWee 100% kostenlos, daher bewerbe ich dieses Portal auch jetzt schon, obwohl es noch relativ neu auf dem Markt ist und somit ein erhöhtes Ausfallrisiko besteht. Daher gilt, sobald die Auszahlungsschwelle erreicht ist sofort auszahlen,das veringert das Risiko das Geld für die geleisteten Aufgaben zu verlieren. Ich glaube an das Potential dieses Konzeptes, Firmen mit ähnlichen Geschäftmodellen (z.B. Clickworker) gibt es schon viele Jahre auf dem Markt.


            Anzeige:

            Johannes

            Johannes

            Hi, ich bin Johannes. Ich bin nebenberuflich selbstständiger Webmaster, Investor und Betreiber dieses Blogs. Auf meinem Blog findest Du alles rund um das Thema unkonventionell aber seriös Geld verdienen/sparen/investieren im Internet. Eine Inspirationsquelle für Deine finanzielle Freiheit.

            Abonniere meinen ➡ kostenlosen Newsletter (klick), um keinen Artikel mehr zu verpassen und Tipps und Informationen zu den Themen Geld sparen/verdienen/investieren zu erhalten.

            Für einen Blick hinter die "Kulissen" und ein paar privatere Einblicke besuche mich auf Instagram.
            Johannes

            27 thoughts on “Geld verdienen mit WooWee Erfahrungen

            1. Hallo Johannes! Laut den AGBs der Seite dürfen auch Minderjährige die Seite mit Zustimmung ihrer Eltern nutzen. Oder liege ich da falsch?
              Trotzdem ein sehr toller Beitrag!

              LG Moritz

              • Hallo Moritz,
                danke für diese Ergänzung. Du hast Recht im §3 der AGB ist das geregelt:

                § 3 Anmeldung
                Jede Person, die im rechtlichen Sinn voll geschäftsfähig ist (mit Zustimmung der Eltern auch Minderjährige) darf Mitglied werden.[…]

                Beste Grüße
                Johannes

            2. Hallo

              meine Erfahrungen mit Woowee waren bisher positiv.
              wenn Probleme aufgetreten sind hatte ich immer schnelle Antwort vom Support. 1. Auszahlung kam auch schon.
              Leider ist in den letzten ca 2 Wochen anscheinend der Zuwachs von „workern“ so groß geworden, das ich kaum noch Aufgaben ergattern kann. Das „Bonussystem“ wird ja für die letzten 30 Tage berechnet. es war schon vorher kaum möglich über level 4 hinaus zu kommen. mir fehlten da noch ca 40 Aufgaben zu.
              jetzt ist es so, das ich sogar wieder in Level 3 gerutscht bin. (ich wäre da für einen Anmeldestop damit längere aktive nicht vergrämt werden. sollte ich denen mal vorschlagen 😀 )

              Ich hoffe sehr, das woowee weiter wächst, und mehrere Kunden gewinnt, und somit mehr Aufgaben generieren kann.
              Ich bin da mal gespannt. Woowee ist wohl noch recht neu steckt noch in den Kinderschuhen, und muß jetzt nach und nach schauen, das Kunde und „Worker“ zufrieden sind.

              in meiner Aufgabenrate schaffe ich ca 5 Euro pro monat (mal schauen wie es im Dez wird, wenn ich wohl wieder gänzlich auf Level 3 zurück gefallen bin, ob es dann auch 5 Euro werden)
              ich drücke dem kleinen Unternemen jedenfalls die Daumen, das es wächst und sich nicht übernimmt

              • Hallo Lenara,
                im Kundenbereich unter dem Punkt „Werbemittel“ findest Banner und deinen Werbelink. Darüber kannst Du neue Nutzer einladen und an deren Einnahmen partizipieren.
                Beste Grüße und viel Erfolg
                Johannes

              • Hallo Marion,
                ich bin nicht WooWee und auf KEIN WooWee-Support, sondern ebenfalls nur Mitglied/Nutzer, bitte direkt an WooWee wenden.
                Beste Grüße
                Johannes

              • Ja es stimmt, der Verdienst entwickelt sich nicht so wie gedacht… muss man wirklich beobachten. Ich würde mir auch wünschen, dass es mehr Aufträge gibt. Aber man sollte der jungen Firma auch eine Chance geben sich zu entwickeln.

            3. Oh ja im Moment ists leider wieder extrem. Ich hab teilweise in 5 Tagen nur 3 aufträge. Genau zu dem Zeitpunkt wo es hieß man kann jetzt wieder mit verschiedenen Geräten gleichzeitig arbeiten …
              Support angeschrieben aber dort bekommt man leider derzeit nurnoch eine Standart Antwort. Im Moment nichts mehr mit fantastischem Support.
              Auch diese Maximum Provisionen werden immer niedriger so das es egal ist ob ich Level 3 oder 4 bin. Ne nicht ganz egal. In 3 krieg ich noch wenigstens ein paar aufträge. Aber Provisionen von 15 und gar 21 Cent die ich in Level eins gesehen hab ist weit und breit nichts mehr.

              Ich hoffe sehr das die jetzt wie in der Standard Antwort steht die Akquise für aufträge verstärken. Aber im Moment braucht man nichtmals zu werben die hören sofort wieder auf.

              50+ aufträge wollen sie für jeden pro Tag realisieren in kurzer Zeit. So die Aussagen in einem Forum.
              Na hoffen wir es. Ich wäre schon glücklich meine ca 10 am tag wieder zu haben 😀

              • Hallo Anja,
                das deckt sich mit meinen Erfahrungen … leider 🙁 Muss man beobachten. Aber man sollte es schon wenigstens durchziehen bis zu den ersten 5€, ansonsten ist es schade um die Zeit, die man da schon investiert hat.
                Beste Grüße
                Johannes

            4. Naja mit Auszahlung hab ich keine Probleme hab nun mittlerweile 15 ausbezahlt.
              Ich geb die seite auch noch nicht auf. Ich hab ja auch jetzt bei clicksense gesehen das da ende/Anfang des Jahres eine arge Durststrecke ist. Vllt kommt hier jetzt in nächster Zeit tatsächlich mehr rein. Finde nur komisch das ich sobald ich höheres Level geschafft hab nichts mehr kommt. Rutsch ich runter hab ich zu Hauf Aufgaben.

              Bzgl Auszahlung war ich sogar sehr überrascht. Hab Mitte Januar Auszahlung beantragt auf Konto. Und rechnete erst jetzt 1. Februar Woche mit. So heißt ja. Bank wird einmal im Monat gemacht. Aber es war schon 3 tage später drauf.

              • Hallo Anja,
                ja stimmt, es kann wirklich auch saisoniales Problem sein. Glückwunsch zu deinen 15€! Wollen wir mal hoffen, dass es bald wieder besser wird mit der Auftragslage.
                Beste Grüße
                Johannes

            5. so jetzt mal meine Erfahrung. bis Level 4 lief alles super.dann war ich doch froh als ich endlich in Level 5 war und nun kommt schon das aber, als es dann irgendwann mal hieß sie benötigen noch 49 aufgaben bis zum nächsten Level fing das Desaster an. seit dem kann man nicht mehr von 30 Tagen reden sondern von 30 Stunden und manchmal sogar von 30 Minuten, denn inzwischen häng ich wieder bei 78 Aufgaben bis zum nächsten Level. Für mich sind 30 Tagen – 30 Tagen und das ohne das man zurück fällt. Habe mir dann auch mal erlaubt an den Support zu schreiben…Antwort kam nach 4 Tagen…Unser System arbeitet Sekunden genau.Wo bitte ist hier eine Logik:

              • Du hast recht 30 Tage sind 30 Tage. ABER wenn du heute um 9:30 5 Aufgaben gemacht hast. Sind diese 5 Aufgaben in 30 Tagen um 9:40 nicht mehr im der Berechnung drin. Weil du diese ja dann vor 30 Tagen und 10 Minuten gemacht hast. Es wird eben wirklich minuten genau das berechnet. Machst du immer morgens die Aufgaben. Und einmal erst abends fehlen dir entsprechend die Aufgaben die du 30 Tage vorher morgens gemacht hast

              • Anja mit deiner Erklärung Morgens und Abends die Aufgaben erledigen ist vollkommener Unsinn, ich mach meine Aufgaben immer erst Nachmittags und bin innerhalb von 21 Tagen von Level 5 in 4 gefallen

              • Das ist mir jetzt auch passiert, habe immer meine Aufgaben gemacht, täglich 5 und das jeden Tag oder nach Verfügbarkeit!
                Und dann sah ich real mit meinen Augen, vorher waren es nur mehr 19 Aufgaben bis zum nächsten Level und auf einmal waren es wieder 24 Aufgaben bis zum nächsten!
                Und dann wendete ich mich an das Support und da kam die gleiche Antwort, wie du oben beschrieben hast!
                Da frage ich mich auch, wo ist da die Logik und finde ich eigentlich als Frechheit, man tut sich da so runter, erledigt alles und dann kommt die *Strafe *?
                Das gehört wirklich bald noch geändert, sonst wollen die Mitglieder bald nicht mehr und ich auch nicht mehr! So etwas kenne ich nirgends wo, in keiner anderen Seite und ich habe einige davon!
                Der Level sollte immer gleich bleiben, ist ja die Entscheidung der Mitglieder, ob die was erledigen, verdienen wollen oder nicht…..! So wie ich unten geschrieben habe!

            6. da geb ich Gina Recht, heute morgen gegen 8Uhr 2 Aufgaben bekommen,sprich 60 Aufgaben bis zum nächsten Level, jetzt ist es 15 Uhr und was soll ich sagen noch 61 Aufgaben bis zum nächsten Level.Ich glaub da gibt es ein Wort dafür…….

            7. Meine bisherigen Erfahrungen sind eher gemischt. Anfangs gab es z. T. noch sehr hohe Vergütungen, bis zu 50 Cent (in Level 10, wohlgemerkt).
              Habe mich in relativ kurzer Zeit bis Level 5 hochgearbeitet, da gab es dann immer wieder mal Aufgaben, die mir bis zu 13 Ct brachten.
              Kurz vor Erreichen von Level 6, es kamen mittlerweile deutlich weniger Aufgaben, auch wesentlich geringer vergütete, begann mein Level-Counter dann rückwärts zu laufen…es gab einfach nicht mehr genug Aufgaben, was letztlich sogar ein Zurückfallen bis auf aktuell Level 4 mit sich brachte. So wie das jetzt läuft absolut keine Chance wieder hoch zu kommen. Schade drum.
              Positiv aber auf jeden Fall der support, habe immer in einem angemessenen Zeitraum Antwort auf meine Fragen erhalten. Ebenso positiv, meine erste Auszahlung, die ich beantragte, immerhin 45,- wurde sehr zügig abgewickelt, das Geld war nach 2 Banktagen auf meinem Konto.
              Werde dabei bleiben, in der Hoffnung, dass sowohl die Anzahl der Aufgaben als auch die Vergütungen wieder steigen, nicht schlecht wäre auch eine Überarbeitung des Level-Systems.

              • ja Stefan, genau das mein ich…der Counter läuft rückwärts und das ist doch nicht normal.30 Tage sind 30 Tage egal ob ich da 5 Aufgaben erledige oder 10, es darf doch da nicht rückwärts gehen

              • Hallo Stefan!

                „Normalerweise“ sollte man, wenn man in höheren Level kommt mehr Aufgaben sowie höhere Vergütungen bekommen?
                Das Zurückfallen finde ich gar nicht gut, weil man ja nichts dafür kann, wegen den wenig verfügbaren Aufgaben.
                Sowie überhaupt das Fallen ist nicht gut, man sollte bei nichts tun, im gleichen Level bleiben, weil man kann ja mal krank sein, Urlaub sowie mal freien Tag haben wollen!
                Man ist ja dann selbst verantwortlich, wenn man mal nichts tut, das man immer im gleichen Level bleibt und nichts verdient ABER das Fallen gehört weg, meiner Meinung nach :-).
                Wenn ich Fragen an den Support stelle, bekomme ich fast nie eine Antwort, das ist schade.
                Ich hoffe das sich da bald noch einiges ändert, weil so wäre es eine gute Idee!

            8. Die Auftragslage ist weiterhin eher bescheiden. Dafür wurde jetzt ein Punktesystem eingeführt wo man fürs Einloggen und Aufgaben lösen eben diese Punkte erhält. Die kann man momentan nur für Lose ausgeben mit denen man Geldpreise gewinnen kann. Ganz nett, tröstet aber nicht über die fehlenden Aufträge hinweg. Später soll mehr dazukommen. In einer Newsmeldung wurde etwa das Schalten von Anzeigen im Tausch gegen Punkte erwähnt. Man kann die Punkte aber auch an seine Referrals weiterschenken, so als Dankeschön oder zusätzliche Motivationsspritze.

            9. Ich finde es ist so eine gute Idee!
              Aber das man zurückfällt in niedrigen Level, das ist nicht gut, weil man kann ja nichts dafür, wenn man nicht mehr verfügbare Aufgaben machen kann, als bei manchen Tagen zwischen 4 bis 6?
              Und dann muss man wieder einige Tage warten bis zur nächsten verfügbaren Aufgaben. Dann fällt man wieder zurück, da sollten sie sich noch was anderes anfallen lassen, weil so schafft man es nicht in das Level 10.
              Wenn man eifrig ist und voll dabei ist, sollte man ja belohnt werden, oder?
              Die was nur *Gucker* sind und keine Aufgaben machen, ja die sollen zurückfallen bzw. bei Level 1 bleiben :-))!
              Man kann nur hoffen, das da noch was geändert wird, weil so ist es eine gute Idee und schöne Seiten, Glück für die Verantwortlichen!

            Schreibe einen Kommentar

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.