[+645,22€] Meine Online Business Einnahmen Januar 2017

18 Feb

online business einnahmen januar 2017Liebe Leserin, lieber Leser,

das hier ist der erste Artikel einer neuen regelmäßigen Beitragsreihe, in der ich so transparent wie möglich meine Einnahmen und Ausgaben meines Online-Business veröffentlichen möchte, mit dem Ziel euch einen Überblick darüber zu verschaffen, was man nebenberuflich nach knapp 3 Jahren bloggen und gut einem Jahr Network-Marketing verdienen kann und wie ich das Geld wieder reinvestiere.

Mit dieser Beitragsreihe will ich sicherlich nicht angeben, da für sind die Beträge eh zu gering und vor allem zu schwankend 😉 , sondern es geht mir darum euch ehrlich zu zeigen, was man als Affiliate verdienen kann – auch wenn man kein Profi ist.

Es ist auch so, dass ich nun mittlerweile relativ viele Programme zum Geld verdienen auf meinem Blog vorstelle und dort aber vor allem auf die Verdienstmöglichkeiten für die aktiven Nutzer eingehe, hier habt ihr auch die Möglichkeit das Einkommenspotential eines Affiliates zu sehen. Gerade dabei geht es mir auch darum ein realistisches Bild zu zeigen, denn gerade Anfänger haben ein komplett unrealistisches Bild – meistens in beide Richtungen. Die einen denken man verdient riesige Summen, und andere wiederum meinen, dass sich das eh nicht lohnt dort Zeit in einen Gruppenaufbau zu investieren.


Informationen zu den Zahlen:

Vorweg ein paar Worte zu den vorgestellten Zahlen und Beträgen. Ich versuche natürlich die Werte so genau wie möglich zu halten, aber zu 100% wird mir das natürlich nicht gelingen.

Allgemein gesagt, berücksichtige ich alle externen Einnahmen aus selbstständiger Arbeit, also alles außer meinem Gehalt in meinem aktuellen Hauptjob. Das sind also Einnahmen und Ausgaben aus meinem Online-Business, meiner freiberuglichen Tätigkeit und aus dem Network-Marketing-Geschäft.

Kapitalerträge zähle ich NICHT zu den Einahmen, diese sind den einzelnen Projekten zu entnehmen. Vielleicht werde ich das noch mal ändern, vor allem wenn Ihr euch das wünscht, aber aktuell ist mein Ziel nur die gewerblichen Einnahmen und Ausgaben hier festzuhalten.

Im Detail bedeutet das, alle Beträge sind vor Steuern bzw. mit MWST. Bei Programmen, die monatliche Statistiken und Abrechnungen haben, werde ich auf diese zurückgreifen. Bei stornolastigen Programmen und solche ohne Statistik werde ich auf die aktuelle Auszahlung verweisen. Daher kommt es zu Schwankungen, insbesondere am Quartalsende, denn bei einigen Programmen zahle ich nur quartalsweise aus.

Bei den Ausgaben zähle ich immer die konkreten Abbuchungen (z.B. Hosting) und grundsätzlich nur alle „konkreten“ Ausgaben und Reinvestitionen. Steuerliche Aspekte wie Abschreibungen oder Mobilfunktarife, Arbeitszimmer und -materialien zähle ich NICHT dazu!


Meine Einnahmen im Januar 2017

Digistore24 89,14€

Die Einnahmen bei Digistore kommen ausschließlich über meinen Blog bzw. dem dazugehörigen Newsletter. Im Januar habe ich 95% der Einnahmen mit der Bewerbung des Blogprojekts von Ben Schneider verdient. Ich bin da selbst dabei und zu 110% vom dem Mehrwert überzeugt. Ich selbst habe auch noch ein paar Sachen gelernt und freue mich auf die kommenden 11 Monate mit weiteren wertvollen Inhalten. Die Bewerbung so eines Projektes macht mir riesigen Spaß, denn ich bin davon überzeugt, dass es jedem, der mit dem Gedanken spielt, sich ein zusätzliches Einkommen im Internet aufzubauen, enorm weiterhelfen kann. Ich bin den schwierigeren Weg gegangen und habe mir einen Großteil selbst beigebracht, das kann ich jedem auch empfehlen, aber so geht es definitiv etwas schneller, denn diese erste Lernphase wird einfach etwas verkürzt.

Zu den Einnahmen: Zufrieden bin ich hiermit noch überhaupt nicht, denn langfristig soll Digistore24 eine feste Einnkommensgröße von rund 1000€/Monat werden, dafür brauche ich aber noch eine größere Reichweite und mehr tolle Produkte, die man bewerben kann. Denn ehrlich gesagt, sind 90% der Produkte, die auf Digistore24 vertrieben werden, nicht sinnvoll oder überteuert (meine Meinung).

digistore-verdienst-januar-2017


Clixsense 105,97$

Für ClixSense gibt es ja eine eigene Blogkategorie, daher fasse ich mich hier sehr kurz. Ich habe insgesamt 105,97$ verdient, das entspricht bei einem EUR/USD-Kurs von 1.10 ca. 96€.


Buyezee: 331,35€

Das Highlight bei Buyezee war meine erste Auszahlung von 2.200€, die reibungslos geklappt hat. Konkret verdient im Januar habe ich 331,35€.


AppLike: 10€

AppLike ist natürlich eher eine Spielerei bzw. ein Taschengeld, sowohl für die Nutzer, als auch für die Affiliates. Ich habe im Januar insgesamt 10€ (2x 5€) ausgezahlt.


WowApp 10,04$

Ein weiterer Kleinstbetrag ist meine erste Auszahlung bei der WowApp. Von Geld verdienen kann man hier wirklich nicht sprechen, mir gefällt aber die grundsätzliche Idee dieser App bzw. dem Konzept dahinter so gut, dass ich es trotzdem weiterverfolge. Immerhin 10,04$ habe ich ausgezahlt, das entspricht etwa 9,12€.


Affilinet: 392,44€

Affilinet ist ein großes Affiliate-Netzwerk, das ich auch meinem Blog einsetze. Ich bewerbe ich hier die unterschiedlichsten Dinge, den meisten Umsatz mache ich aber mit den Umfrage-Portalen. Die Auszahlung im Januar (Umsätze hauptsächlich aus dem Dezember) betrug genau 392,44€.


jugl-App: 150€

Die Jugl-App ist ein ganz neues Projekt, hier bin ich selbst sehr gespannt, wie sich das entwickeln wird. Mitte Januar habe ich damit begonnen, dafür sind 150€ als Auszahlung echt bombastisch.

jugl-app-auszahlung

Screenshot: Online-Banking


recyclix: 890€

Bei recyclix bin ich ja nun seit über einem halben Jahr nicht mehr als Affiliate aktiv, dennoch generiere ich immer noch unregelmäßig Einnahmen daraus, der Großteil kommt aber aus meinem eigenen Risiko-Investment. Im Januar habe ich 890€ ausgezahlt.


Amazon: 113,78€

Bei Amazon zähle ich die Auszahlung, nicht die Abrechnung, des letzten Monats (diese siehst Du im Artikel zum „1000€ Projekt“). Ich freue mich hier über 113,78€ mehr auf meinem Konto. Hier ist noch sehr viel Luft nach oben, denn das war der Verdienst aus dem November – mein mit Abstand bester Monat bisher mit dem AmazonPartnernet.


 💡 Gesamteinnahmen Januar 2017

  • Einnahmen Blog: +1750,48€
  • Einnahmen Network-Marketing (Buyezee): +331,35€

Ausgaben Januar 2017

Das Blogprojekt: 99€

Eine Investment in mein Wissen stellt die Teilnahme beim Blogprojekt von Ben Schneider dar. Das sind Kosten von einmalig 99€ für das 12 Monate-Live-Projekt.


Texter für meine neuen Webseiten: 1154,02€

Für meine neuen Webseiten habe ich zwei Texter, die dort den von mir vorgegebenen Content verfassen. Das ist mit über 1000€ der mit Abstand größte Posten. Eine faire Bezahlung meiner Texter ist mir wichtig, daher kommen hier schnelle solche Summen zusammen.


Ultima Energy: 39€

Leider habe ich die Mitgliedschaft bei Ultima-Energy zu spät gekündigt und musst im Januar nochmal die 39€ Vertriebspartnerschafts-Gebühr bezahlen.


Cleverreach: 25,59€

Meinen Newsletter-Anbieter* musste ich auf das nächste Paket aufstocken, das ergibt eine anteilige Rechnung von 25,59€.


Sistrix: 119€

Sistrix ist meine SEO-Analyse-Tool, ein relativ teurer Spaß von 119€ monatlich.  Mir gefällt die Software sehr gut, allerdings werde ich, sobald ich Kosten reduzieren will/muss, diese wieder kündigen. Solange es geht, leiste ich mir das aber gern. Gerade in der Aufbauphase von Blogs ist Tool das sehr nützlich.


 💡 Gesamtausgaben

Insgesamt ergeben das Ausgaben 1436,61€.


Bilanz Januar 2017

  • Einnahmen Blog: +1750,48€
  • Einnahmen Network-Marketing (Buyezee): +331,35€
  • Ausgaben: -1436,61€
  • Bilanz: +645,22€

Fazit:

Ich hoffe, Du fandest das einigermaßen spannend und hast nun mal einen Überblick über die Umsätze und Ausgaben. Ich denke der Monat Januar zeigt sehr gut das riesige Potential der nebenberuflichen Selbständigkeit auf – man kann die Umsätze dazu verwenden, um in weiteres Wachstum und Stabilität zu investieren. Ob sich die Investitionen auszahlen werden, wird die Zeit zeigen.

Wenn Du Fragen oder Ergänzung/Änderungswünsche hast, zu diesem Artikel oder zur weiteren Beitragsserie, dann hinterlasse bitten einen Kommentar.

Außerdem würde ich mich freuen, wenn der ein oder andere auch seine Online-Verdienste hier mit uns teilen möchte. Was hast Du im Januar 2017 mit deinem Blog und/oder Network-Marketing verdient?


💡 Ich lese gerade:
Der stille Raub: Wie das Internet die Mittelschicht zerstört und was Gewinner der digitalen...
35 Bewertungen
Der stille Raub: Wie das Internet die Mittelschicht zerstört und was Gewinner der digitalen...
  • Gerald Hörhan
  • edition a
  • Auflage Nr. 1 (25.02.2017)
  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten

Letzte Aktualisierung am 26.05.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Anzeige:

[+645,22€] Meine Online Business Einnahmen Januar 2017
5 (100%) 4 votes
Johannes

Johannes

Hi, ich bin Johannes. Ich bin nebenberuflich selbstständiger Webmaster, Investor und Betreiber dieses Blogs. Auf meinem Blog findest Du alles rund um das Thema unkonventionell aber seriös Geld verdienen/sparen/investieren im Internet. Eine Inspirationsquelle für Deine finanzielle Freiheit.

Abonniere meinen ➡ kostenlosen Newsletter (klick), um keinen Artikel mehr zu verpassen und Tipps und Informationen zu den Themen Geld sparen/verdienen/investieren zu erhalten.

Für einen Blick hinter die "Kulissen" und ein paar privatere Einblicke besuche mich auf Instagram.
Johannes

Johannes

Hi, ich bin Johannes. Ich bin nebenberuflich selbstständiger Webmaster, Investor und Betreiber dieses Blogs. Auf meinem Blog findest Du alles rund um das Thema unkonventionell aber seriös Geld verdienen/sparen/investieren im Internet. Eine Inspirationsquelle für Deine finanzielle Freiheit.Abonniere meinen :arrow: kostenlosen Newsletter (klick), um keinen Artikel mehr zu verpassen und Tipps und Informationen zu den Themen Geld sparen/verdienen/investieren zu erhalten.Für einen Blick hinter die "Kulissen" und ein paar privatere Einblicke besuche mich auf Instagram.

2 thoughts on “[+645,22€] Meine Online Business Einnahmen Januar 2017

  1. Sehr schöne Einnahmen und Ausgaben Johannes. Sistrix ist wirklich teuer. Habe es früher gehabt und wegen Kosten gekündigt. Habe mittlerweile metrics.tools geholt. Ist für mich optimal und die Backlinks sind für mich unwichtig geworden bzw. werden verspätet bei Search-Console angezeigt. Viel wichtiger für mich ist die Auswertung und Analyse der Konkurrenz, bezüglich Traffic. Stellst du deine Projektvorhaben vor oder hast dich dagegen entschieden?

    • Hallo Alex,
      ich überlege auch mal das SEO-Tool zu wechseln. Bin mir noch nicht 100%ig sicher, ob ich meine Projekte veröffentlichen werde. Denke schon – aber erst wenn die Seiten keine „Baustellen“ mehr sind 🙂
      Beste Grüße und weiterhin viel Erfolg
      Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.