Geld verdienen mit YouTube | Beispiel JuliensBlog

5 Dez

Liebe Leser,

mit diesem Beitrag möchte ich eine Artikelserie zum Thema Geld verdienen mit YouTube starten. Dabei soll es zum Anfang vor allem um die verschiedenen und facettenreichen Möglichkeiten gehen mit einem YouTube-Kanal Geld zu machen. Dazu werde ich jetzt jede Woche einen erfolgreichen YouTuber oder eine YouTuber_in vorstellen und aufzeigen wie und warum der Kanal so erfolgreich ist.

Ich finde dieses Thema sehr interessant, vor allem das Geschäft bzw. die Geschäftstüchtigkeit der Protagonisten. Natürlich sind alle Beiträge durch meine subjektive Meinung gefärbt. Ich distanziere mich auf jeden Fall von den Inhalten und Geschäftspraktiken, mich interessiert in diesem Zusammenhang vordergründig die Geschäftsidee bzw. der Erfolg der YouTube-Kanäle.


Werbung


Grundlagen | Wie verdient man mit YouTube Geld?

Da dies der erste Artikel dieser Reihe ist ich aber dennoch mit den Beispielen beginnen möchte, hier ein paar Grundlagen zur Einführung in das Thema Geld verdienen mit YouTube. YouTube ist das größte Videoportal der Welt und gehört natürlich… Google. Google verdient Geld mit Werbung, diese wird vor die Videos geschaltet. Außerdem werden Banner in den Videos und auf der Seite eingeblendet. Wenn man einen Kanal anlegt, Videos produziert und die Richtlinien von Google einhält, kann man seine Videos monetarisieren – also damit Geld verdienen. Man wird dann an den Werbeeinnahmen von Google beteiligt, das läuft alles über den Google-AdSense-Account. Wie gesagt, hier nur als ganz grobe Zusammenfassung. Wie viel man verdienen kann, darum macht Google ein großes Geheimnis. Den aktiven YouTubern ist es, nach den Google Richtlinien, untersagt den genauen Verdienst zu benennen. Dennoch kursieren wilde Gerüchte und Zahlen im Internet. Ich weiß es natürlich auch nicht, aber anhand von unzähligen Beträgen, die ich im Internet gefunden habe nehme ich einen Betrag von 1,50$/ 1000 Videoaufrufen an. Zudem rechne ich mit einem EUR/USD Kurs von 1,30. Interessant ist, dass viele YouTuber neben den AdSense-Einnahmen weitere Einnahmequellen haben, auch darum soll es in den folgenden Artikeln gehen. Also dann, los geht’s mit der Geldmaschine YouTube.


 

Wie viel Geld verdient der YouTuber von JuliensBlog?

Beginnen möchte ich meine Beispiele von YouTube-Einnahmen mit dem Kanal von JuliensBlog. Dieser ist in der Kategorie Unterhaltung angesiedelt. Angefangen hat der Kanalinhaber mit Analysen von deutschen Rappern und einer Bild-Zeitungs-Satire. Sehr prägnant sind seine Stimme, seine Artikulation und sein schwarzer Humor. Ich oute mich als einen regelmäßigen Zuschauer von diesem Kanal. Heute werden vor allem satirische Unterhaltungsvideos hochgeladen. Angefangen hat er als „Nicht-Partner“ von YouTube, also ohne jegliche Vergütung. Ich erinnere mich sogar an Aussagen von ihm, dass er eine Monetarisierung nicht anstrebt bzw. diese nicht vorhat. Daraufhin startete er einen Spendenaufruf, um ihn bei seinem Hobby zu unterstützen. Er wollte das Geld in ein besseres Mikrofon und in eine neue Kamera investieren. Meines Wissens nach hat dieser Ansatz nicht sonderlich gut funktioniert und ein paar Monate später (gefühlt) hat er sich auch im Partnerprogramm von YouTube angemeldet. Das war finanziell betrachtet eine sehr gute Entscheidung und somit sehr gut nachzuvollziehen. Denn heute hat der Kanal von JuliensBlog über 1.100.000 Abonnenten und ca. 105.000.000 Videoaufrufe. Somit hat er nach meiner Berechnung bis jetzt etwa 157.500$ bzw. 121.115€ verdient. Das ist natürlich eine ordentliche Hausnummer, wobei darauf natürlich noch Steuern gezahlt werden müssen. Laut YouTube hat er diesen Kanal am 29.05.2011 eröffnet und somit damit bis heute (Dezember 2014) durchschnittlich ca. 2817€ im Monat verdient.

Mit YouTube Geld verdienen JuliensBlog

Quelle: Screenshot YouTube.com

Ich glaube dieser Wert ist einigermaßen realistisch. Es gibt aber auch Informationen, dass er mehr als 100.000€ im Jahr mit allein mit diesem Kanal auf YouTube verdient. Da aber gerade in Deutschland viele Internetnutzer einen AdBlocker benutzen, denke ich, dass diese Zahlen viel zu hoch sind und wahrscheinlich von US-Amerikanischen YouTubern herunter gerechnet wurden.

Das Geschäftsmodell

Das Geschäftsmodell ist auf jeden Fall „Provokation und Abgrenzung“. Die Videos sind geballter schwarzer Humor und einziger narzisstischer Egotrip des VideoBloggers. Aber genau das macht seinen Erfolg aus, er ist für mich in jedem Fall ein YouTube-Phänomen, weil es im deutschsprachigen Raum keinen halbwegs vergleichbaren und erfolgreichen YouTuber aus dieser Nische gibt. Mit diesem Ansatz wird er sicherlich sogar mehr Nutzer abstoßen, als neue Fans zu gewinnen. Doch Zuschauer mit einem ähnlichen Humor oder mit einer Affinität zur Kontra-Mainstream-Netiquette finden genau das, auf diesem Kanal. Da es ihm an nennenswerter Konkurrenz fehlt, bindet der die Abonnenten so an seinen Kanal. Für mich ein tolles Beispiel, wie aus einem Hobby gepaart dem Drang „sich selbst darzustellen“ und einer Prise Geschäftssinn – ein richtiges Business geworden ist. So was kann man meiner Meinung nach auch nicht in einem Businessplan konstruieren, das muss als Leidenschaft und Hobby beginnen, um so groß zu werden. Ich finde das mehr als beachtlich, zumal er mit gemäßigteren Tönen sicherlich noch mehr Abos und Aufrufe hätte.


Weitere Kanäle und Einnahmequellen Neben seinem Hauptkanal JuliensBlog betreibt er noch zwei weitere Kanäle, JulinesBlogGames und JuliensBlogBattle. Wobei Ersterer nur stiefmütterlich behandelt wird, der letzte Upload liegt schon mehr als ein Jahr zurück. Somit konnte dieser Kanal nur vergleichsweise bescheidene (ca.) 6.200.000 Videoaufrufe generieren und (ca.) 130.000 Abonnenten bekommen. Somit wurden nach meiner Rechnung bis jetzt (ca.) 7155€ verdient. Seit ist Juli 2012 gibt es den Kanal, das bedeutet er hat bis jetzt (ca.) 238€ im Monat damit verdient.

Geld verdienen mit Youtube JuliensBlogGames

Quelle: Screenshot YouTube.com

Auf diesem Kanal werden alte Video-Spiel-Klassiker vorgestellt, eigentlich ein interessantes Konzept, was eine Lücke schließt zu dem Überangebot an Let’s Playern auf YouTube. Anscheinend hat der Betreiber aber andere Interessen oder es erscheint ihm nicht mehr lohnenswert zu sein. Ich denke, er hat sich vielleicht damit auch einfach zu viel vorgenommen, den ein Tag hat nun mal nicht mehr als 24h. Soweit ich informiert bin, geht er auch einem geregelten Beruf in der Fernseh-/ Filmindustrie nach. Ebenfalls seit Juli 2012 betreibt er allerdings auch noch einen dritten sehr erfolgreichen Kanal auf YouTube, JuliensBlogBattle. Hier veranstaltet er ein eigenes (Video-)BattleRap-Turnier, wobei er sich auf seine Videobloganfänge besinnt und die eingereichten Videos und Kandidaten im Bezug auf Video und Musik (Rap) bewertet. Die Idee eines Videoturniers ist dabei allerdings nicht neu, er hat sie nur zur eigenen Marke dem JBB (JuliensBlogBattle) gemacht. Businesstechnisch interessant ist hier vor allem, dass er nur die Plattform bietet und gewissermaßen den Rahmen darstellt. Gefüllt mit Inhalten wird der Kanal mit den Videos der Kandidaten, also fremden Inhalten. Ich glaube, dass dieser Kanal „trotzdem“ sehr viel Arbeit bereitet aber dennoch generiert er gewissermaßen passiv Klicks mit fremden Inhalten. Wobei er natürlich die Verwertungsrechte dafür besitzt, eine sehr lukrative Geschäftsidee. So konnte er mit 810.000 Abonnenten bis jetzt ca. 171.000.000 Videoaufrufe generieren. Das heißt, hat er bis jetzt etwa 256.500$ also ca. 197.308€ verdient, das entspricht einem durchschnittlichen Monatseinkommen von ca. 6577€. Bevor hier gleich Neid ausbricht, vor Steuern natürlich 😉

Mit YouTube Geld machen JuliensBlogBattle

Quelle: Screenshot YouTube.com

Zudem hat er weitere Einkommenskanäle. Er hat ein Rap-Album veröffentlich, welches er verkauft. Auf diversen Blog liest man, dass es finanziell ein Flop gewesen ist, allerdings ist es in seinem Internetshop restlos ausverkauft. Des Weiteren betreibt er einen kleinen Merchandise-Shop. Dieser wird keine unerheblichen Umsätze generieren, allerdings wage ich es nicht diese Einnahmen zu beziffern, da ich in diesem Metier keine Erfahrung habe. JuliensBlog Einnahmen:

  • YT-Kanal JuliensBlog: 121.115€
  • YT-Kanal JuliensBlogGames: 7155€
  • YT-Kanal JuliensBlogBattle: 197.308€
  • Gesamt: 325.578€
  • durchschnittliche Monatseinnahmen: 9632€
  • + Albumverkäufe
  • + Merchandiseverkäufe 

 


Möchtest Du auch etwas Geld online verdienen? Dann nutze die Möglichkeiten des Internets. Mit diesen Programmen kannst Du teilweise schon ab 14 Jahre Geld im Netz verdienen:

Weitere coole Möglichkeiten zum online Geld verdienen findest Du hier:

seriöser Nebenverdienst | passives Einkommen | neue Möglichkeiten


Fazit

Für mich sind die Kanäle von JuliensBlog ein Paradebeispiel für ein solides und nachhaltiges YouTube-Business. Denn er ist thematisch nicht hundertprozentig fixiert und dabei gleichzeitig nicht auf einem Hype- oder Trend aufgebaut, wie z.B. Let’s Play oder Mode- und Beauty-Kanäle. Ich denke, dass dieser Kanal bzw. die Kanäle auch noch in 10 Jahren erfolgreich sein werden. Ich freue mich über Anregungen, Meinungen und Fragen rund um den Artikel und auch zum Thema Geld verdienen mit YouTube allgemein.


Werbung:

 


Update (02/2015)

In seinem aktuellen Video hat Julien gerade verlauten lassen, dass er mit dem letzten JuliensBlogBattle-Turnier 500.000€, also eine halbe Million, verdient hat.

Ob das stimmt, sei mal dahingestellt. In jedem Fall wird das Turnier sehr lukrativ für ihn gewesen sein, sonst würde er nicht so eine Bemerkung vom Stapel lassen. Was meint Ihr?


Hier findest Du die Einnahmen anderer YouTuber:



Werbung

Johannes

Hi, ich bin Johannes. Ich bin nebenberuflich selbstständiger Webmaster, Investor und Betreiber dieses Blogs. Auf meinem Blog findest Du alles rund um das Thema unkonventionell aber seriös Geld verdienen/sparen/investieren im Internet. Eine Inspirationsquelle für Deine finanzielle Freiheit.

Abonniere meinen kostenlosen Newsletter (klick), um keinen Artikel mehr zu verpassen und Tipps und Informationen zu den Themen Geld sparen/verdienen/investieren zu erhalten.

Johannes

Hi, ich bin Johannes. Ich bin nebenberuflich selbstständiger Webmaster, Investor und Betreiber dieses Blogs. Auf meinem Blog findest Du alles rund um das Thema unkonventionell aber seriös Geld verdienen/sparen/investieren im Internet. Eine Inspirationsquelle für Deine finanzielle Freiheit.Abonniere meinen kostenlosen Newsletter (klick), um keinen Artikel mehr zu verpassen und Tipps und Informationen zu den Themen Geld sparen/verdienen/investieren zu erhalten.

5 thoughts on “Geld verdienen mit YouTube | Beispiel JuliensBlog

  1. Ich kann dir mit einiger Sicherheit sagen, dass seine Einnahmen knapp doppelt so hoch sind – zumindest wenn ich meine Zahlen und die einiger Kollegen heranziehe.
    Sofern der gute Julien Product Plascements einsetzt und Merchandise Artikel vertreibt (keine Ahnung ob er’s tut, schau ihn nicht), dann wird nochmal ordentlich was dazu kommen.

    Vor gut 2 Jahren wären die Einnahmen nochmals um rund 40% höher gewesen, aber der Adblocker machts Youtubern madig…

    • Hey Benny,
      vielen Dank für dein Kommentar und deinen Hinweis. Ich habe mir sehr viele Beiträge und Angaben auf deutschen aber auch auf internationalen Blogs und Seiten angeschaut und daraus einen Mittelwert gebildet. Aber wenn hier sich die Stimmen für eine höhere Vergütung pro Video mehren, dann werde ich es natürlich anpassen.
      Beste Grüße

  2. Ich stimme Ihnen zu. YouTube ist eine gute Möglichkeit, um online Geld zu verdienen.
    Wie Sie sagten, verstärkte Aussagekraft ist der Schlüssel. Soziales Marketing ist ein guter
    Weg, um Traffic zu generieren aber ich habe einen anderen interessanten Weg gefunden,
    um im Internet Geld zu verdienen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.