7 Gründe, warum Du bisher KEIN Geld im Internet verdienst

13 Jan

Liebe Leserin, lieber Leser, in diesem Artikel möchte ich meine Erfahrungen beim Aufbau eines Online-Einkommens und das Feedback vieler Leser meines Blogs verarbeiten. Dabei möchte ich Dir aufzeigen, warum Du bisher vielleicht noch nicht den Erfolg im Internet hast, den Du dir wünschst.

Warum Du kein Geld im Internet verdienst

Kennst Du das? Du testest viel, hast schon unzählige Versuche gestartet, bisher hast Du aber noch kein regelmäßiges Online-Einkommen aufgebaut? Ich zeige Dir 7 Gründe, woran das liegen kann! | © Antonioguillem – Fotolia.com

 

Folgendes Problem! Du möchtest gern Geld im Internet verdienen, z.B. weil Du Deiner Familie mehr bieten möchtest oder langfristig nach einer Möglichkeit suchst, aus deinem Job rauszukommen. Was machst Du also?

Du gibst die magische Phrase: „Geld verdienen im Internet“ bei Google ein und wirst erschlagen von Hunderten Möglichkeiten. Du probierst viel aus, aber NICHTS führt zu Deinem gewünschten Ergebnis oder erfüllt Deine Erwartungen. Woran das liegen kann, möchte ich Dir gern in diesem Artikel aufzeigen…

Ich bin seit 2013 nebenberuflich selbstständig im Internet und habe selbst viele Fehler gemacht, insbesondere in Anfangszeit aber natürlich auch bis heute. Gleichzeitig bekomme ich mittlerweile viele Anfragen oder Feedback zu Blog-Artikeln oder Online-Kursen, die für mich ein ganz deutliches Bild zeichnen.

Viele Einsteiger beim Thema „online Geld verdienen“ machen stets ähnliche Fehler oder sitzen denselben Irrtümern auf. Diese möchte ich gern mit Dir teilen, vielleicht erkennst Du Dich darin wieder oder kannst selbst etwas Produktives dazu beitragen.

Ein Blog lebt von Interaktionen, daher freue ich mich über jedes Feedback und alle sachdienlichen Hinweise zu diesem Thema in den Kommentaren.

💡 Hier ein Video-Update mit den 3 wichtigsten Gründen:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/tbYiINDHw2k

💡 Funktioniert das wirklich? Umstrittenes Video aufgetaucht!

Mein Kollege Jonas hat einen Trick entdeckt, mit dem er online mehr als 400€ am Tag verdient. Geld verdienen im Internet ist möglich - aber nur mit System*.

Schau Dir JETZT dazu das Video an:

video-geldmaschine hier mehr erfahren


Die schonungslose Wahrheit – warum Du bisher online kein Geld verdienst!

… und natürlich zeige ich Dir auch, wie Du (meiner Meinung nach) diese Fehler vermeiden, bzw. die Probleme im Ansatz lösen kannst.

Im Folgenden stelle ich Dir 7 essentielle Punkte vor, die Dich vom Erfolg abhalten. Dabei behandle ich hier nur die absoluten Grundlagen. Im Detail gibt es viele Denkfehler, Handlungsweisen und Fallstricke, die Deinen Erfolg ausbremsen, darum soll es hier aber nicht gehen, sondern wirklich um rudimentäre Aspekte. Aber ich will nicht weiter rumlabern, los geht’s:


1 / Du kannst kaum einen PC bedienen…

Ich weiß, es klingt fast zu blöd oder sogar geradezu lächerlich. Und ganz ehrlich ich falle auch jedes Mal wieder von Neuem vom Glauben ab. Aber Du glaubst nicht, was ich für Mails oder sogar Anrufe bekomme, da wird allen Ernstes gefragt:

  • Wo finde ich das Passwort für XY?
  • Wie erstelle ich ein PDF?
  • Wie kann die den ZIP-Ordner entpacken?
  • Und mein Favorit: Warum hat mir keiner gesagt, dass ich mit meine Zugangsdaten merken muss, wenn ich mich bei XY anmelde  😯
  • usw…

Diese Liste kann ich endlos fortführen. Und um es mal klarzustellen, auch wenn ich es etwas flapsig formuliert habe. Ich mache mich darüber nicht lustig – das nicht. Aber ganz ehrlich, Verständnis kann ich dafür auch nicht aufbringen.

Kein Erfolg im Internet wegen fehlender PC Kenntnisse

Sind wir mal ganz ehrlich! Das Problem sitzt meist nur wenige Zentimeter vom Bildschirm entfernt 😉 | © strichfiguren.de – Fotolia.com

 

Denn sind wir mal ganz ehrlich. Es müsste doch eigentlich klar sein. Wer Geld im Internet verdienen möchte, der muss einen PC bedienen und sich im Internet souverän bewegen können. Das ist wie, wenn man Geld als Taxifahrer verdienen möchte, aber kein Autofahren kann. Und dann sagt, das hätte mir aber jemand mal sagen können, dass man dafür Autofahren können muss. Ich denke, Du weißt was ich damit meine.

Wie kann man dieses Problem lösen? Hier hilft nur, dass man dieses Problem erkennt und sich dann Hilfe sucht oder auf dem autodidaktischen Weg seine Kenntnislücken schließt. Und hier gibt es keine Ausreden. Auch mit über 80 Jahren kann man noch lernen, wie man sicher und souverän einen PC bedient und sich im Internet bewegt.


2 / Gewerbeanmeldung und Steuern…

Gleich danach kommt eine weitere essentielle Grundlage: das Bewusstsein, dass man zumeist eine gewerbliche Handlung ausführt in jedem Fall aber seine Einnahmen bei der Steuer angeben muss… und in den meisten Fällen für die Einnahmen auch Steuern zahlen muss.

Auch für mich hat die Gewerbeanmeldung ein lange Zeit sehr gebremst, das berichte ich in diesem Video:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/T74MAM8Xd0I

Auch das begegnet mir immer wieder. Da wird gestartet und dann kommt die Frage, muss ich die Einnahmen eigentlich versteuern? Ich will doch gar kein Gewerbe anmelden, sondern nur ein kleines Nebeneinkommen verdienen…

Und ganz ehrlich ich kenne dieses Problem. Mir war zwar von Anfang an klar, dass ich meine potentiellen Einnahmen versteuern und auch ein Gewerbe anmelden muss, aber es war für mich eine große Hürde, die mich vom Starten abgehalten hat.

Ich kann Dir nur empfehlen, schaue was Du machen möchtest und dann melde ein Gewerbe dann. Denn dann kannst Du starten, auch im Kopf, mich hat das lange ausgebremst. Gleichzeitig solltest Du einfach alle Einnahmen dokumentieren und wenn es über eine Spielerei hinausgeht mal (spätestens) einen Steuerberater konsultieren. All das kostet nicht viel Geld, hält Dich aber vom Starten ab… oder rächt sich irgendwann, wenn Du das Thema nie richtig angehst und aber vielleicht schon regelmäßig Geld verdienst.

Eigentlich auch super banal, aber auch derartige Frage kommen sehr oft. Hier kann ich generell schon ein Verständnis dafür aufbringen, allerdings nicht auf die teils naiven Vorstellungen, man müsste „Einnahmen aus dem Internet“ aus irgendeinem diffusen Grund nicht versteuern oder zumind. bei der Steuer angeben. Ein Irrglaube, dessen Herkunft mir absolut unerklärlich ist – aber Dir vielleicht zeigt, dass Du noch gar nicht bereit bist anzufangen, wenn Du ähnliche Gedanken hast!

💡 So geht’s: So einfach kannst Du ein Gewerbe anmelden! Ein super Video von Hendrik vom Unternehmerkanal auf YouTube

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/Yxy8P2tzbLY

3 / Du suchst die Abkürzung zum Erfolg…

Jetzt wird es ernst. Der größte Fehler, der am Ende auch IMMER zu Frustration führt, ist die Suche nach einer Abkürzung zum Erfolg. Oder anders gesagt, die Suche nach dem heiligen Gral, der schnelle Weg zum Schotter sozusagen  😀

Mal Hand aufs Herz. Wer wünscht sich das nicht, schnell und einfach viel Geld verdienen. Selbst der ideologischste Kommunist, wird sich eingestehen (müssen), dass er diesen Weg gehen würde, wenn er ihm gezeigt wird. Das Dumme ist nur, diese Abkürzung gibt es nicht.

Ich weiß, bei diesem Punkt kann man viel erzählen, wahrscheinlich muss jeder einmal selbst die Erfahrung machen – ich habe das auch schon hinter mir. Wichtig ist nur, dass Du das möglichst schnell wirklich begreifst und neue/andere Handlungen daraus ableitest.

Es ist wirklich wichtig das zu verstehen. Es gibt auch keine Erfolgsregeln, die per se zum Erfolg fühlen. Leider wird es oft so dargestellt aber es handelt sich dabei um einen beliebten Statistikfehler.

Da werden im Buch oder Online Kurs ABC insgesamt X Erfolgsregeln aufgestellt. Die klingen auch alle wunderbar und sind auch nicht generell falsch. Aber eben keine Garantie für Deinen Erfolg.

Man nennt diesen Fehlschluss: Survivorship Bias. (Wikipedia) Ein Denkfehler, der außer Acht lässt, dass, um beim Beispiel von Erfolgsregeln zu bleiben, es vielleicht übereinstimmende Merkmale von erfolgreichen Personen gibt, z.B.

  • Fleiß
  • Disziplin
  • Risikobereitschaft

… es aber gleichzeitig nicht verifiziert wurde, wie viele Menschen, die gescheitert sind, eben auch diese Merkmale oder Eigenschaften hatten.

💡 Ganz wichtig: Das heißt jetzt nicht, dass man nicht erfolgreich werden kann, oder dass es nur etwas mit Glück zu tun hat. Sondern es bedeutet, dass Du nicht nach dem Erfolg auf Knopfdruck oder einer stupiden Schritt-für-Schritt Anleitung suchen sollst. Das ist der falsche Weg. Denn das kann niemals funktionieren, einfach weil es ein komplexes System ist, in dem wir uns bewegen und es viele Parameter und Umstände gibt, die zum Erfolg oder Misserfolg führen.


4 / Du hast die Systematik nicht verstanden!

Das ist mein Lieblingspunkt: Die meisten Probleme von Anfragenden lassen sich meiner Erfahrung nach auf diesen Punkt zurückführen. Es gibt beinahe unzählige Möglichkeiten Geld im Internet zu verdienen – im Detail betrachtet. Doch wenn man es auf das Wesentliche herunterbricht, dann gibt es eine generelle Systematik, die man verstanden haben muss:

Systematik des Online Geld verdienens

Am Ende ist es so einfach: Online Geld verdienen funktioniert so: Du brauchst den Zugang zu Deiner Zielgruppe und ein entsprechendes Angebot für diese Zielgruppe. That’s it!

 

Es ist so banal – aber auch so wichtig. Du brauchst nur zwei Dinge, um Geld im Internet zu verdienen. Auf der einen Seite Traffic und auf der anderen Seite ein Produkt, Angebot oder eine Dienstleistung. Ganz easy!

Natürlich gibt es hier noch viele Feinheiten, Details und wichtige Aspekte, aber zu aller erst musst Du die Basics wirklich verstanden haben. Was heißt verstanden? Das heißt in diesem Fall, dass Du, wenn Du dich dazu entschlossen hast zu Beginn nur Antworten auf zwei Fragen finden musst:

  • Wie kann ich Traffic aufbauen
  • Wo bekomme ich ein Produkt, Angebot (etc…) zum Bewerben her.

Ich möchte Dir mal ein Beispiel aufzeigen. Mir hat mal ein Leser eine Nachricht geschrieben. Er hat einen Online-Kurs über E-Mail-Marketing gekauft. Nun schilderte er mir, wie er alles so gemacht, wie es in dem Kurs erklärt wurde, es aber nicht funktioniere, weil er ja gar keine E-Mail-Liste hat, an die er Mails schicken kann.

Von außen betrachtet, vielleicht fast schon wieder lustig. Aber es trifft den Nagel auf den Kopf. Der gute Mann hat eben die Systematik nicht verstanden. Wenn er keinen Traffic hat, den er auf die Eintragungsseite für sein E-Mail-Marketing schicken kann, dann macht er den zweiten Schritt vor dem ersten und das kann nicht funktionieren.

Leider schieben an diesem Punkt viele Menschen die Schuld dann auf andere. Also der Kurs wäre Betrug, oder E-Mail-Marketing würde gar nicht funktionieren… alles Lug und Betrug! Hier weiterlesen: Die Wahrheit über Videokurse

Das sie selbst das Problem sind, weil sie die Systematik nicht verstanden haben, realisieren sie meist nicht. Ich hoffe Du hast verstanden, was ich damit sagen möchte.

Was kannst du also tun? Überprüfe, ob deine Tätigkeit sich auf diese Systematik bezieht. Wenn Du dann kein Geld verdienst, dann liegt es entweder am Traffic oder am Produkt. Das klingt banal (ist es auch) – aber so weißt Du was zu tun ist, nämlich… Traffic steigern und/oder Angebot verbessern.


5 / Du hast kein Geschäftsmodell…

Direkt daran schließt der nächste Fehler an. Du hast kein Geschäftsmodell. Das baut auf das fehlende Bewusstsein für die Systematik auf – geht aber noch ein bisschen weiter.

Geschäftsmodell klingt immer so groß. Aber auch ein Hobby-Blog ist schon ein Geschäftsmodell. Nämlich das Produzieren von Inhalten, Marketing über Social-Media und SEO und am Ende das Schalten von Werbung oder das Bewerben von Produkten. Super einfach, aber das reicht schon vollkommen aus. Denn man hat ein System und muss ich jetzt „nur“ noch um die Stellschrauben kümmern.

Viele machen irgendwas. Mal das Buch kaufen, mal diese neue „super Strategie“ ausprobieren, mal hier ein Post auf Facebook, mal hier ein bisschen Kommentar-Spam unter YouTube-Videos… das ist Hoffnungs-Marketing. Aber kein Online-Marketing. Ja ich weiß, das ist ein komplexes Feld. Wahrscheinlich sollte ich dazu mal einen separaten Artikel schreiben…

Wie kannst Du ein Geschäftsmodell entwickeln? Zu aller erst musst Du Dir einen Überblick darüber verschaffen, wie andere Geld im Internet verdienen. Und damit sind nicht die Details, sondern das generelle Geschäftsmodell gemeint. Wie kannst Du das angehen. Ich denke der beste Tipp ist, dass Du dir anschaust wie andere Menschen oder Firmen Geld im Internet verdienen. Schaue Dir dazu Videos zu diesen Themen an, höre Podcasts o.ä. So bekommt man meiner Meinung nach den besten Überblick über die verschiedenen Geschäftsmodelle. Frage dich einfach, wie verdient Amazon, dein Lieblings-Youtuber, Parship oder Blogger XY etc… sein/ihr Geld.


6 / Du „hasst“ es zu verkaufen…

Eine Gedankenblockade, die ich bei vielen und zuallererst bei mir selbst beobachtet habe, ist die negative Einstellungen gegenüber dem Thema Verkaufen. Ich kann Dir versichern, aus eigener Erfahrung, dass das eine riesige Bremse für dein Business ist.

Ehrlicherweise kann ich Dir hier keinen wirklich guten Rat geben. Bei mir war es ein langfristiger Prozess. Ich wollte mehr über Finanzen im Allgemeinen und Geld verdienen im Speziellen erfahren und habe mich so in den letzten Jahren auf allen Ebenen mit dem Thema Geld beschäftigt. Ich habe mich selbst hinterfragt und einen neuen produktiven Bezug zu Geld gewonnen. Ich glaube, hier gibt es viele Wege, es geht darum deinen individuellen Weg zu finden.

Fakt ist aber, wenn Du eine negative Einstellung dem Geld gegenüber hast, dann wirst Du es sehr schwer haben in einer Selbstständigkeit Geld zu verdienen. Und wenn Du dich dazu noch an den Punkt „Systematik“ erinnerst und dabei feststellst, dass jedes Business etwas mit verkaufen zu tun hat, dann sollte (wie gesagt in einem längeren Prozess) der Groschen fallen… im wahrsten Sinne des Wortes.

💡 Hier ein tolle Inspiration, vom YouTube-Kanal „5 Ideen

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/a-_1KPJzCdQ

 


7 / Dir fehlt der Antrieb oder die Fähigkeit, sich in Dinge einzulesen bzw. einzuarbeiten

Als letzten Punkt habe ich den fehlenden Antrieb oder besser die fehlende Bereitschaft sich in neue Dinge einzuarbeiten und auftretende Probleme zu lösen, festgestellt.

Das beste Indiz dafür ist, wenn ich Mails mit einfachen Fragen bekomme, für dessen Antwort ich nur eine kurze Drei-Wort-Kombination in Google eingeben muss, um eine ausreichend qualifizierte Antwort zu erhalten.

Wenn ich zurückschaue und mir überlege, warum es geschafft habe mir ein Nebeneinkommen im Internet aufzubauen, dann kann ich mir allerlei Kram ausdenken, der meinem Ego schmeicheln würde. Aber ich glaube, es liegt vor allem daran, dass ich großen Spaß daran habe, mir neue Dinge anzueignen.

Ich bezeichne meine Aktivitäten, die ich hier im Internet mache, auch immer gern als meine eigene Ausbildung im Online-Marketing.  Ich bilde mich quasi selbst aus. Dieses Know-How kann mir niemand nehmen und es ist, meiner Überzeugung nach, auch der einzige Weg, um sich durch den Dschungel und die tausenden Möglichkeiten und Herausforderungen eines Online-Business zu kämpfen.

Du bist dein eigener Chef

Verstehe, dass Du in deinem Business dein eigener Chef bist. Deine Entscheidung, dein Erfolg… | © Stockwerk-Fotodesign – Fotolia.com

 

Das heißt am Ende nämlich auch. Das Du Dein eigener Chef bist und zwar vom ersten Tag an. Viele treibt es in ein Online-Business, weil sie oberflächlich genau das wollen, eine Unabhängigkeit von den Launen ihres (aktuellen) Chefs. Sie verstehen aber nicht, dass sie nun selbst Entscheidungen treffen müssen, niemand wird Dir sagen, mach das so und so und dann passiert das. Du musst verstehen, dass Du selbst entscheiden und handeln musst, sonst passiert nichts. Du bist selbst verantwortlich für Deinen Erfolg… aber eben auch für Deinen Misserfolg.

Wie kannst Du das Problem lösen? Auch hier kann ich Dir kein Erfolgsrezept präsentieren, sondern Dir auch nur mitgeben, dass Du Dir das bewusst machen musst. Du brauchst Wissen, das muss Du Dir im ersten Schritt aneignen und im zweiten Schritt umsetzen. Man kann sich immer Hilfe holen, trotzdem muss man es selbst lernen, begreifen und anwenden.


Okay, Wahnsinn. Der Artikel ist jetzt länger geworden als geplant. Ich hoffe, meine Message ist angekommen und Du konntest etwas für Dich mitnehmen.

Wie siehst Du das? Was war dein bisher größter Fehler beim Start in den großen Geld-verdienen-im-Internet-Kosmos?


💡 Ergänzung: 

Mein geschätzter Online-Kollege Michael Serve hat mit mir über diesen Artikel gesprochen, wir haben das Gespräch aufgezeichnet. Es enthält weitere interessante Einblicke in die Tücken, Herausforderungen und Fallstricke des Starts im Online-Marketing:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/UnMODcFmtM4

Und zum Schluss noch eine andere (ergänzende) Meinung, etwas Spezifischeres zum Thema Affiliate-Marketing mit „Nischenseiten“, von Alexander von der Evergreen Media AR GmbH: auch sehr sehr empfehlenswert:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/b5A2rTJSVVs

So funktioniert die:

5-Tage MEHR-EINKOMMEN-CHALLENGE:

  • Du erhältst zu Beginn 5 E-Mails, die dich Schritt-für-Schritt durch den Online-Geld-verdienen-Dschungel leiten.
  • Jede E-Mail beinhaltet ausführliche Tipps und Listen sowie wertvolles Know-How zum Thema Online-Geld verdienen aus 5 Jahren eigener Erfahrungen
  • Versprochen: Nach meiner MEHR-EINKOMMEN-CHALLENGE!  wirst Du wissen, welche Möglichkeiten Du hast und wie Du direkt starten kannst!

Jetzt E-Mail eintragen und starten!


Um den Newsletter versenden zu können speichern und verarbeiten wir Ihre E-Mail-Adresse so lange, bis Sie sich vom Newsletter durch Klicken auf den Abmelde-Link am Ende jedes Newsletters abmelden. Jeder Newsletter enthält die E-Mail-Adresse, sodass eine separate Auskunftsmöglichkeit nicht notwendig und nicht vorgesehen ist. Ihre Daten werden für keinen anderen Zweck als die Versendung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Durch den Klick auf den Link ("Anmelden") willigen Sie in diese Speicherung ein. Dies stellt gemäß Art 6 Abs 1 lit a) EU-Verordnung 2016/679 (DSGVO, Datenschutz-Grundverordnung) die Rechtsgrundlage für die Speicherung dar.

7 Gründe, warum Du bisher KEIN Geld im Internet verdienst
4.5 (89.09%) 11 vote[s]
Teile diesen Beitrag!

Johannes

Hi, ich bin Johannes. Ich bin nebenberuflich selbstständiger Webmaster, Investor und Betreiber dieses Blogs. Auf meinem Blog findest Du alles rund um das Thema unkonventionell aber seriös Geld verdienen / Geld sparen / Geld vermehren im Internet. Eine Inspirationsquelle für Deine finanzielle Freiheit.

Abonniere meinen ➡ kostenlosen Newsletter (klick), um keinen Artikel mehr zu verpassen und Tipps und Informationen zu den Themen Geld sparen/verdienen/investieren zu erhalten.

Für einen Blick hinter die "Kulissen" und ein paar privatere Einblicke besuche mich auf Instagram.

Ergänzend zu meinen Blog betreibe ich auch einen YouTube-Kanal. Ich würde mich freuen, wenn Du meinen Kanal abonnierst.
Johannes

10 thoughts on “7 Gründe, warum Du bisher KEIN Geld im Internet verdienst

  1. Hallo Johannes,

    tolle Zusammenfassung der wichtigsten Punkte. Speziell Nummer 3 ist immer wieder ein Problem – und die Leute fallen immer wieder auf neue „über Nacht zum Millionär“ Angebote rein…

    VG
    Marcel

  2. Gut geschrieben, genau so ist es.

    Die meisten suchen immer nach einer Abkürzung zum Erfolg. Viele davon glauben sogar noch immer daran, dass sie über Nacht reich werden. Deshalb probieren sie hunderte Dinge aus, anstatt sich mal auf eine einzige Geschäftsmöglichkeit zu konzentrieren. Dann an dieser so lange dran bleiben bis sie läuft. Auf diesen Weg muss man auch bereit sein zu lernen und vor allem Durchhaltevermögen haben.

    Liebe Grüße
    Roland

    P.S. Einer meiner größten Fehler war: Zu viele Projekte auf einmal zu machen. Lieber nur eines zum Erfolg bringen und danach erst ein weiteres Projekt dazu nehmen.

  3. Hallo Johannes, sehr spannender Artikel. 🙂 Bei mir war es u.a. bisher einfach Gelegenheiten nicht gentutz zu haben. Ich habe mich z.B. das erste Mal mit Bitcoins beschäftigt, als sie 2,50 Euro das Stück gekostet haben…ja ohne Worte. 50 oder 100 Euro Investment hätten mich damals sicherlich nicht ärmer gemacht, aber 2017 oder 2018 definitiv etwas reicher. 😀 Ich finde solche Dinge gibt es immer wieder und man hat eigentlich nicht viel zu verlieren, gerade wenn man so sieht wofür man im Alltag sein ganzes Geld (teilweise) zum Fesnter raus wirft. Man sollte sich auf jeden Fall mehr trauen und sei es wenigstens um die Erfahrung reicher zu sein.

    • Hallo Max,
      das ist ein super Punkt. Besten Dank für das Teilen deiner Erfahrungen und die Ergänzung. Chancen sind da, um genutzt zu werden. Bei den Kryptowährungen habe ich gut abgeca$ht, aber ich habe auch schon viele andere Chancen liegen lassen 🙁
      Beste Grüße
      Johannes

  4. Hallo Johannes,

    super Beitrag zum Thema welches vielen interessiert. Obwohl ich noch gute Chancen sehe sich zu positionieren, wo doch im Video von Oskar eher düstere Aussichten prognostiziert werden. Man muss es halt gut machen. Ich würde mich freuen mehr davon zu sehen.

    LG Michael

  5. Hallo Johannes,
    sehr guter Artikel, klar und deutlich auf den Punkt gebracht. Man braucht Wissen und Durchhaltevermögen. Von alleine und in kurzer Zeit geht erst mal gar nichts. Um eben auch das nötige Durchhaltevermögen zu haben, ist mein Tipp, sich ein Thema zu suchen, für das man brennt und wirklich Spaß daran hat. Nur so wird sich auf lange Sicht Erfolg einstellen.

    Viele Grüße,
    Timo

    • Hallo Timo,
      danke für dein Feedback. Durchhaltevermögen ist ein sehr wichtiger Punkt, gut, dass Du diesen ergänzt hast.
      Beste Grüße
      Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Pflichtfelder

*

* Zustimmung zur Datenspeicherung nach DSGVO